01. Juli 2015

Sievert AG kauft Schwenk Putztechnik

15-07-01_Quickmix_2 Ausbau und Fassade - Sievert AG kauft Schwenk Putztechnik
Zwei Marken für Trockenmörtel sind jetzt bei der Sievert-Gruppe unter einem Dach. Foto: Quick-mix

Die Sievert Baustoffgruppe hat zum 1. Juli 2015 die Vermögensgegenstände der Schwenk Putztechnik GmbH & Co. KG in Ulm und deren Geschäftsanteile in der Schweiz erworben. Die Aktivitäten der Schwenk Putztechnik werden mit einer neuen Gesellschaft in die deutschen Quick-mix Aktivitäten eingebunden. Alle Werke der Schwenk Putztechnik werden weitergeführt.

Prof. Dr. Hans-Wolf Sievert, Aufsichtsratsvorsitzender der Sievert AG, sagt: „Mit der Schwenk Putztechnik arrondieren wir unser Marktgebiet in Deutschland und der Schweiz. Außerdem können wir jetzt eine komplette Produktlinie anbieten. Mit dieser Transaktion erfüllen wir einen Plan, den ich schon sehr lange verfolgt habe.“ Schwenk hat sich von seinen Trockenmörtel Aktivitäten getrennt, um sich ganz auf seine Kernkompetenz Zement konzentrieren zu können.

Stefan Egert, Vorsitzender des Vorstands, sagt: „Mit den regionalen und produktspezifischen Vorteilen der Übernahme schaffen wir alle Voraussetzungen für einen stabilen Wachstumspfad in die Zukunft. Die Übernahme ist solide finanziert und lässt allen Raum für weitere Investitionen, die der Zukunftssicherung dienen. Die Integration der Schwenk Putztechnik ist ein wichtiger Schritt in unserer langfristigen, auf Wachstum ausgerichteten Unternehmensstrategie.“

Marke und die Produkte belieben erhalten

Die traditionell starke Marke „Schwenk Putztechnik“ und auch deren Produktpalette bleiben weiterhin bestehen und sollen unter der Quick-mix Holding eine wichtige Rolle spielen. Mit dem Erwerb werden nicht nur die Werksstandorte optimiert und die Marktposition im Südwesten Deutschlands sowie der Schweiz ausgebaut. Egert ergänzt: „Wir sind jetzt bei den Fachhandwerkern wie den Stuckateuren noch besser vertreten und können auch eine Produktlinie im Premiumbereich anbieten. Außerdem sind wir in den Bereichen Leistungsqualität und Technologie noch besser aufgestellt als vorher. Nicht zuletzt begrüßen wir den Zuwachs an tüchtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir brauchen deren Einsatz und Fachkompetenz, um unsere neue Position als Nummer 1 im Markt abzusichern und auszubauen.“

Über die Sievert Baustoffgruppe

Die Sievert Baustoffgruppe erwirtschaftet mit rd. 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an weltweit ca. 60 Standorten (Deutschland, China, Luxemburg, Niederlande, Polen, Russland, Schweiz, Slowakei, Tschechien) einen Umsatz von rd. 400 Millionen Euro. Die Sievert AG zählt damit zu den führenden Unternehmen der deutschen Bauwirtschaft. Zur Unternehmensgruppe gehören die Bereiche Trockenmörtel (Quick-mix), Bauchemie (Hahne) und Logistik (Sievert Handel Transporte). Des Weiteren hält die Sievert Baustoffgruppe Minderheitsbeteiligungen im Bereich Bauelemente in China (Baoye Sievert Concrete Precast Elements (Hefei) Co., Ltd. und Shaoxing Baoye Sievert Concrete Precast Elements Co., Ltd.). Schon heute befinden sich von den rund 60 Standorten 13 Standorte im Ausland.

Über die Schwenk Putztechnik GmbH & Co. KG:

Die Schwenk Putztechnik GmbH & Co. KG erwirtschaftet mit rd. 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rd. 100 Millionen Euro. In sieben Werken, vorwiegend in Baden-Württemberg und Bayern, werden Putzmörtel, Edelputze, Mauermörtel, Estrichmörtel und Wärmedämm-Verbundsysteme produziert. Das Fachhandwerk wird über den Baustofffachhandel versorgt. Die Schwenk Putztechnik GmbH & Co. KG ist eine Tochtergesellschaft der Schwenk Zement KG, die zu den ältesten Familienunternehmen der deutschen Zementbranche gehört. Die Schwenk Putztechnik engagiert sich in besonderem Maße für das Stuckateurhandwerk und ist unter anderem Sponsor des Nationalteams der Stuckateure.