03. Juli 2015

Sto hat eine neue Führung

15-07-02_Sto-Vorstand-2015 Ausbau und Fassade - Sto hat eine neue Führung
Der neue Vorstand der Sto SE & Co. KGaA (v.l.n.r.): Michael Keller, Markenvertrieb Sto Deutschland, Distribution und Zentrale Dienste; Rainer Hüttenberger, Marketing, Markenvertrieb Sto International und Vorstandssprecher; Gerd Stotmeister, Technik und Rolf Wöhrle, Finanzen. Foto: Sto SE & Co. KGaA

Seit dem 1. Juli 2015 wird die Sto SE & Co KGaA von einem neuen Vorstand geführt. In dem gleichberechtigten Gremium verantwortet Rainer Hüttenberger die Bereiche Marketing und Markenvertrieb Sto International, außerdem agiert er als Sprecher des Vorstands, Gerd Stotmeister bleibt Vorstand Technik und Rolf Wöhrle verantwortet auch künftig die Finanzen. Neu in dem vierköpfigen Gremium ist Michael Keller, der sich um den Markenvertrieb Sto für Deutschland, Distribution und Zentrale Dienste kümmert. In seiner vorherigen Funktion als Leiter Vertrieb Deutschland folgt ihm Heiner Röhr, der bisherige Leiter der Vertriebsregion Nord.

Die Veränderung in der Führungsstruktur des weltweit tätigen Baustoffherstellers war notwendig geworden, weil der langjährige Vorsitzende des Vorstands, Jochen Stotmeister, nach der Hauptversammlung am 16. Juni 2015 den Vorsitz des Aufsichts­rats der Sto Management SE übernommen hatte. Diese steuert als persönlich haftende Gesellschafterin die Geschicke der Sto SE & Co. KGaA. Schließlich denkt Jochen Stotmeister auch nach 27 Jahren an der Spitze des Schwarzwälder Familienunternehmens noch nicht an Ruhestand: „Ich wechsele zwar meine Funktion, behalte aber auch weiterhin die Interessen aller Stakeholder im Blick. Das »business as usual« geht nahtlos weiter, wenn auch mit anderen Aufgabenverteilungen und Verantwortlichkeiten.“

Die Sto-Gruppe ist ein international bedeutender Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen. 2014 lag der Konzernumsatz bei 1.208,7 Millionen Euro. Führend ist das Unternehmen im Geschäftsfeld Wärmedämm-Verbundsysteme. Zum Kernsortiment gehören außerdem hochwertige Fassadenelemente sowie Putze und Farben, die sowohl für die Fassade als auch für das Innere von Gebäuden angeboten werden. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Betoninstandsetzung/Bodenbeschichtungen, Akustik- und vorgehängte Fassadensysteme. Zum Jahresende 2014 beschäftigte Sto konzernweit 4.979 Mitarbeiter.