13. August 2015

Deutsche Champions greifen nach Gold bei den WorldSkills in Sao Paulo

Deutsche Teilnehmer bei den WorldSkills 2015 in Sao Paolo. Foto: WorldSkills Germany/Wehrmann

Das lange Warten hat ein Ende, die 43. WorldSkills  im brasilianischen Sao Paulo ist eröffnet. Mit dem Einmarsch der 59 teilnehmenden Nationen in die Arena Ibirapuera Gymnasium und einer beeindruckenden Eröffnungszeremonie hat die Berufe-WM begonnen. In den kommenden vier Tagen wetteifern 1192 der Weltbesten ihres Berufsfaches im Alter bis 22 Jahre um Gold, Silber und Bronze.

 Zimmerer Simon Rehm führte die deutsche Mannschaft aus 8 Frauen und 33 Männern als Fahnenträger bei der Eröffnungszeremonie an. Das Team Germany aus den besten jungen Fachkräften Deutschlands aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung startet in 36 Offiziellen Wettbewerben und einem Demonstrationsskill. Die deutschen Teilnehmer haben seit Wochen intensiv trainiert, sind hoch motiviert und haben den festen Willen, das Sommermärchen der deutschen Fußballer vom Vorjahr zu wiederholen. "WorldSkills Sao Paulo 2015 wird wieder ein einzigartiger Moment für viele junge Menschen und Experten werden. Denn aus den WorldSkills geht niemand so heraus, wie er hinein gegangen ist. Diese Erlebnisse sind fürs Leben und begleiten jeden Teilnehmer durch den zukünftigen Alltag", hebt Hubert Romer, Official Delegate Team Germany das Besondere einer WM-Teilnahme hervor.

"Mit dem größten Team aller Zeiten wollen wir in die Fußstapfen von Jogi Löw und seinen Jungs treten und Weltmeistertitel sowie gute Platzierungen in den Berufen aus Brasilien mitbringen. In Sao Paulo wollen wir präsentieren, was unsere jungen Talente über viele Monate und Jahre hinweg trainiert und gelernt haben. Der Erfolg spiegelt die Qualität der Wettkämpfer, des deutschen Bildungssystems, der Organisation und der gesamten Bildungsnation Deutschland wieder", so der Geschäftsführer von WorldSkills Germany weiter und ermuntert alle aus dem Team Germany, zu zeigen, "wie besonders unsere Berufe sind und was sie leisten können. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ist schon jetzt ein Sieger. Denn Teil dieser tollen Mannschaft zu sein, trainiert von den besten Experten und betreut durch ein tolles Team ist schon Gewinn genug." Gemeinsames Ziel sei es, sich mit ausgezeichneten Leistungen in den jeweiligen Berufsdisziplinen in der Weltspitze zu etablieren.

Einen besonderen emotionalen Moment erlebten die Teilnehmer aus dem Team Germany zuvor am Vormittag. Im Rahmen des Patenschaftsprogramms "One School - One Country" besuchten sie das Colégio Nova Cachoeirinha, eine Schule in Sao Paulo. Der Reiz für die brasilianischen Schüler und Lehrer besteht darin, sich mit "ihrem" Patenland vertraut zu machen, mehr über die Kultur und Bildung, über Land und Leute zu erfahren, den Kontakt zu den WorldSkills-Teams herzustellen.

Mit viel Enthusiasmus und Engagement wurde der Besuch des Patenteams Germany vorbereitet, Lieder und Tänze einstudiert, ein Programm zusammengestellt und Geschenke für die Wettbewerber gebastelt. Weltmeisterlich dann der Empfang der WorldSkills-Nation Germany in "ihrer" Schule, und auch die internationalen Champions präsentierten sich auf ganz eigene Weise bei den jungen Gastgebern - ein unvergessliches Erlebnis für alle. Schüler besuchen während der WorldSkills-Tage die Wettbewerbe, schauen den Champions aus "ihrem" Patenland über die Schulter.

Am Mittwochmorgen beginnen dann in den Hallen des Anhembi Parks die Wettbewerbe, intensiv verfolgt von erwarteten 200.000 Besuchern. Die Teilnahme des Teams Germany bei den WorldSkills Sao Paulo 2015 wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Unternehmen Samsung Electronics. Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für das Team Germany bei den Berufe-WM in Brasilien übernommen.