31. August 2015

Bauministerin: Heizung vor Dämmung

565521_original_R_B_by_Thomas_Scholz_pixelio.de Ausbau und Fassade - Bauministerin: Heizung vor Dämmung
Foto: Thomas Scholz/pixelio.de

„Ich empfehle, wenn man ein älteres Haus besitzt, sich erst einmal die Heizung anzusehen.“ Das sagte Bundesbauministerin Barbara Hendricks in einem Interview der „Neuen Westfälischen“. Hier sei am schnellsten Energie zu sparen. Am Schluss der Überlegung steht die Dämmung.

In der Empfehlungsliste von Hendricks folgen zunächst: Dach, oberste Geschossdecke, Fenster und Türen. „Erst dann würde ich mir die Außenwände, die Gebäudehülle ansehen“, so Hendricks, denn „es gilt das Gebot der Wirtschaftlichkeit.“

Widerspruch kommt vom Verband Fenster + Fassade (VFF). VFF-Präsident Bernhard Helbing hat in einem Brief an Hendricks auf die Problematik dieser Botschaft hingewiesen. Wenn die Sanierung in mehreren Schritten durchgeführt wird, gibt es seiner Einschätzung nach „nur eine wirklich plausible Grundregel: Erst die Gebäudehülle, dann die Heizung!“. Nur dann kann die Heizungsanlage auf den Wärmebedarf eines Gebäudes effizient abgestimmt werden.

Das Interview mit der Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks in der Neuen Westfälischen vom 26. August 2015 lesen Sie hier.

Der Brief von VFF-Präsident Bernhard Helbing an die Ministerin hier Im PDF-Download: Brief_Helbing_Hendricks_08_2015.pdf