15. September 2015

Deutscher Fassadenpreis verliehen

Brillux_Preistraeger Ausbau und Fassade - Deutscher Fassadenpreis verliehen
Die ersten deutschen Preise (von links oben im Uhrzeigersinn): Wohn- und Geschäftshäuser, Industrie- und Gewerbebauten, Historische Gebäude u. Stilfassaden, WDVS-Fassaden. Fotos: Brillux

Die 14 Gewinner des 24. Deutschen Fassadenpreises und vier Gewinner des 2. Österreichischen Fassadenpreises stehen fest. Am 9. September wurden die Preisträger auf Gut Havichhorst bei Münster von Brillux mit insgesamt 23600 Euro Preisgeldern, der höchsten Summe der Fassadenpreisgeschichte, ausgezeichnet.

Die ersten Preise

  • Kategorie Wohn- und Geschäftshäuser:
    H. Gies Architekten, Mainz
    Baudekoration Reinhardt, Bad Kreuznach
  • Kategorie Öffentliche Gebäude:
    tm-es architekten, Berlin
    Franco & Sohn Baudekoration, Rodgau
  • Kategorie Industrie- und Gewerbebauten (1. Preis zweimal vergeben):
    Architekten a.ml und partner, Nürnberg
    Stiegler Fassaden- und Maltechnik , Schwabach
    sowie
    BBS T2 Design und visuelle Kommunikation, Ludwigshafen
    Strauss & Hillegaart GmbH, Cottbus
  • Kategorie Historische Gebäude und Stilfassaden:
    wolff: architekten, Berlin
    Malerfirma Maxin, Stralsund
  • Kategorie WDVS-Fassaden:
    Die Handwerker für Berlin und Brandenburg, Berlin

Der erste Preis beim 2. Österreichischen Fassadenpreis geht an Malerei Marion Rauch, Eschabruck.

Die Preisträger im Überblick hier.