23. November 2015

Contest Bühl: Hervorragende Leistungen der Teilnehmer

15-11-23_Contest_Buehl Ausbau und Fassade - Contest Bühl: Hervorragende Leistungen der Teilnehmer
Gruppenbild nach dem Wettbewerb: Die Stuckateurgesellen beim Contest in Bühl und die Prüfungskommission mit Frank Schweizer (ganz rechts).

Mit großem Einsatz beteiligten sich acht junge Stuckateurgesellen am Auswahlwettbewerb (Contest) zur Aufstellung der Nationalmannschaft der Stuckateure, der am 19. November 2015 im Komzet Bau Bühl - Kompetenzzentrum der Bauwirtschaft - stattfand. „Wir freuen uns über die Spitzenleistungen der Teilnehmer, die alle herausragende Nachwuchskräfte des Stuckateurhandwerks sind“, stellte Michael Bleich, Vorsitzender des gastgebenden Fachverbandes Ausbau und Fassade Baden, fest.

Den jungen Stuckateuren war eine anspruchsvolle berufspraktische Aufgabe gestellt worden, die sie von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter Wettbewerbsbedingungen lösen mussten. Gefordert waren von den Teilnehmern im Anschluss an das Lesen des vorgegebenen Bauplans eine sinnvolle und zeitökonomische Arbeitsplanung sowie die präzise Ausführung nach den Vorgaben der Planung.

Die erstellten Arbeiten werden im Anschluss bewertet und die Ergebnisse in die Gesamtauswertung für bundesweit insgesamt drei Auswahlwettbewerbe, die an den Veranstaltungsorten Bühl, Nürnberg und Düsseldorf durchgeführt werden, einbezogen. Die erfolgreichsten Teilnehmer dieser Wettbewerbe werden als neue Mitglieder der zehnköpfigen Stuckateur-Nationalmannschaft nominiert. Ausschlaggebend für die Bewertung ist in erster Linie das handwerkliche Geschick der Junggesellinnen und Junggesellen. In Bühl qualifizierte sich Michael Steidle für die Nationalmannschaft.

Begleitet und angefeuert wurden die Wettbewerbsteilnehmer beim Contest in Bühl von Tizian Tüchert und Florian Würth, die beide Mitglieder des aktuellen Nationalteams sind. Andrea Zielke, die ebenfalls dem Nationalteam angehört, beteiligt sich aktiv am Contest.

Die Neukonstituierung des Nationalteams der Stuckateure ist erforderlich, da aus der aktuellen Mannschaft zum Jahresende vier Mitglieder ausscheiden. Ihre Nachfolger können sich über einen der drei Auswahlwettbewerbe sowie den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb qualifizieren. Die nächsten große Herausforderungen für die neu gebildete Nationalmannschaft stellen die Europameisterschaften der Berufe EuroSkills 2016, die im Dezember nächsten Jahres in Göteborg stattfinden, sowie die Weltmeisterschaften der Handwerksberufe Worldskills 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) dar.

Infos können unter www.nationalteam-stuckateure.de abgerufen werden.