26. November 2015

Dr. Murjahn-Förderpreis 2015 in Berlin verliehen

15-11-26_Caparol Ausbau und Fassade - Dr. Murjahn-Förderpreis 2015 in Berlin verliehen
Der Dr. Murjahn-Förderpreis 2015 wurde am 18. November in Berlin verliehen (v.l.): Dr. Klaus Murjahn, Preisträger Timo Fischer, Preisträgerin Anke Vander-Vreken, Jürgen Fischer, Preisträger Heidi und Christian Schulz sowie Preisträgerin Jessica Müller. Hinten (v.l.): Erich Dietz, Ursula Blank, Ronny Vander-Vreken, Robert Hansel, die Preisträger Günther Catterfeld sowie Felix Diemerling und Jürgen Jobmann. Foto: Caparol

Christian Schwarz, Geschäftsführer und Inhaber der Schwarz GmbH (Arnstorf), und Timo Fischer, Firmenchef der Fischer Malerbetrieb GmbH (Herne), heißen die Preisträger beim Dr. Murjahn-Förderpreis 2015. Ihre Projekte und außergewöhnlichen Initiativen im Maler- und Lackiererhandwerk wurden mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Anerkennungen in Höhe von 5000 Euro gingen an Günther Catterfeld vom Förderkreis zugunsten des Malernachwuchses in Bremen, die Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main (Offenbach) und Anke Vander-Vreken von der Vander Vreken Malerwerkstätte GmbH (Eschweiler/Aachen). Den erstmals ausgelobten und gleichfalls mit 5000 Euro dotierten Sonderpreis für Jungmeister/innen erhielt Jessica Müller von der Malerwerkstätte Karl Müller in Pulheim. Die Preisverleihung am 18. November im Meistersaal des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin war eingebunden in eine Veranstaltung des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, der Partner des Förderpreises ist.

Auch Preisstifter Dr. Klaus Murjahn würdigte die hohe Qualität der ausgezeichneten Projekte und dankte allen Bewerbern für ihre Teilnahme. Zugleich rief er dazu auf, 2016 wieder beim Förderpreis mitzumachen. Dr. Murjahn dankte allen Beteiligten, die den Preis unter Leitung des Kuratoriums-Vorsitzenden Erich Dietz zum Erfolg geführt haben. Der Präsident des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz Karl-August Siepelmeyer betonte das außergewöhnliche Engagement des Preisstifters als Ausdruck höchster Wertschätzung für das Maler- und Lackiererhandwerk.

Die Preisverleihung in Berlin habe mittlerweile Tradition freute sich auch ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. Für dieses jährliche Treffen der Malerfamilie und der Familie Murjahn stünde der Meistersaal im ehrwürdigen Haus des Deutschen Handwerks stets zur Verfügung. Mit der Preisverleihung 2015 ist der Startschuss für die kommende Ausschreibung gefallen. Der jährlich vergebene Förderpreis ist mit 50.000 Euro dotiert. Er wird unabhängig davon verliehen, welche Materialien der Maler einsetzt oder mit welchem Hersteller er zusammenarbeitet. Mehr unter www.Dr-Murjahn-Foerderpreis.de.