08. Dezember 2015

Bayerisches Bauhauptgewerbe deutlich im Plus

15-08-25_Bayern Ausbau und Fassade - Bayerisches Bauhauptgewerbe deutlich im Plus
Hoher Auftragsbestand im Bauhauptgewerbe in Bayern. Foto: Lupo/Pixelio.de

Auftragsbestände im Gesamtwert von 6,76 Milliarden Euro hat das bayerische Bauhauptgewerbe Ende September 2015 verzeichnet. Wie das statistische Landesamt berichtet, bedeutet dies gegenüber dem Vorjahresergebnis ein Plus von 14,3 Prozent.

Der aktuelle Auftragsbestand lag dabei nach Bausparten differenziert im gewerblichen und industriellen Hochbau (einschließlich landwirtschaftlicher Bau) mit 1,73 Milliarden Euro am höchsten (+3,2 Prozent), mit Abstand gefolgt vom Wohnungsbau mit 1,52 Milliarden EUR (+38,6 Prozent). Bis auf die Sparten „öffentlicher Hochbau“ sowie „gewerblicher und industrieller Tiefbau“ konnte für alle anderen Sparten ein höherer Auftragsbestand festgestellt werden.

Den stärksten Zuwachs verzeichnete der Tiefbau für Gebietskörperschaften und Sozialversicherungen (+66,5 Prozent auf 1,27 Milliarden).