07. Januar 2016

Höherer Mindestlohn ab Januar


Anzeige

Ab 1. Januar 2016 haben am Bau Beschäftigte Anspruch auf einen höheren Mindestlohn. Die neue Regelung betrifft den ungelernten „Helfer“ ebenso wie den Facharbeiter. Alle Arbeitgeber sind verpflichtet, den Mindestlohn zu zahlen.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weist darauf hin, dass der Mindestlohn am Bau für jede Arbeitsstunde, also auch für Überstunden zu bezahlen ist. Das gilt unabhängig von der Nationalität der Beschäftigten oder dem Firmensitz.

Im Einzelnen steigen die Mindestlöhne am Bau wie folgt:

einfache, ungelernte Arbeiten (Helfer):

Lohn je Arbeitsstunde

ab 1. Januar 2015

ab 1. Januar 2016

West (inkl. Berlin)

11,15 €

11,25 €

Ost

10,75 €

11,05 €

Facharbeiten (Fachwerker, Maschinisten/Kraftfahrer):

Lohn je Arbeitsstunde

ab 1. Januar 2015

ab 1. Januar 2016

West

14,20 €

14,45 €

Berlin

14,05 €

14,30 €