08. Februar 2016

Stuckateurnachwuchs aus Spanien in Leonberg und Stühlingen

16-02-07_Sto_Stiftung Ausbau und Fassade - Stuckateurnachwuchs aus Spanien in Leonberg und Stühlingen
13 angehende spanische Stuckateure und ihre Berufsschullehrer sind auf Einladung des BSZ Leonberg zu Gast in Baden-Württemberg. Zum Auftakt des 14-tägigen Austauschs stand ein Besuch bei Sto in Stühlingen auf dem Programm. Foto: Sto-Stiftung

Das Berufliche Schulzentrum Leonberg begrüßt zum zweiten Mal Berufsschüler und -lehrer ihrer Partnerschule aus Málaga. 14 Tage lang lernen die angehenden Stuckateure Theorie und Praxis ihrer deutschen Kollegen kennen. Ziel des Programms ist es, spanischen Jugendlichen mögliche berufliche Perspektiven in Deutschland aufzuzeigen. Zum Auftakt der Reise stand auf Einladung der Sto-Stiftung ein Besuch der Sto SE & Co. KGaA im südbadischen Stühlingen auf dem Programm.

Neben der Besichtigung von Produktion und Info-Fabrik gab es viel Zeit für den fachlichen Austausch mit den jungen Kollegen. Till Stahlbusch, Stiftungsvorstand, betont den Wert des Programms: „Die Aktivitäten des BSZ Leonberg können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Denn es ist wichtig, jungen Menschen eine Perspektive zu eröffnen. Die Sto-Stiftung fördert seit mehr als zehn Jahren Maler und Stuckateure, es ist uns daher eine Ehre, die Aktivitäten des BSZ im Sinne der jungen Spanier zu unterstützen.“