09. Februar 2016

Herstellererlöse für Dämmstoffe sinken

16-02_09_WDVS Ausbau und Fassade - Herstellererlöse für Dämmstoffe sinken
Die Herstellererlöse mit Dämmstoffen im Jahr 2015 werden gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich sinken. Foto: Pixelio.de/Staudinger

Trotz stabiler Nachfrage werden die Herstellererlöse mit Dämmstoffen im Jahr 2015 voraussichtlich um minus 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr sinken, wie aktuelle Daten im Branchenradar „Dämmstoffe in Deutschland 2015“ zeigen.

Während das Neubauvolumen demnach erneut ein starkes Wachstum von drei Prozent verzeichnet, schrumpft das Sanierungsgeschäft in 2015 mit -2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zum dritten Mal in Folge. Zusätzliche Sorgen bereitet den Herstellern der anhaltende Preiskampf, dem sich die Branche ausgesetzt sieht, getrieben durch vermehrte Importe aus Osteuropa, die sich angesichts der Marktlage im unteren Preissegment ansiedeln.

Infolge reduzieren sich die Durchschnittspreise auf Gesamtmarktebene im laufenden Jahr voraussichtlich um nahezu zwei Prozent, was trotz stabiler Nachfrage in einer Reduktion der Herstellererlöse um minus 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr resultiert, bilanzieren die Marktforscher von Kreutzer & Fischer und Partner (Wien). Insgesamt werden in 2015 voraussichtlich 2,27 Milliarden Euro im deutschen Markt umgesetzt.