18. Februar 2016

Thomas Haider neuer Vorsitzender beim DIN-Putzmörtelausschuss

16-02-18_DIN Ausbau und Fassade - Thomas Haider neuer Vorsitzender beim DIN-Putzmörtelausschuss
Vertreter des DIN-Normenausschusses Putzmörtel (v.l.): Peter Rauh (Geschäftsführer), Thomas Haider (Obmann). Ulrich Steinlechner (ausscheidender Obmann) und Markus Weißert (ausscheidender Stellvertreter). Nicht im Bild: Antje Hannig, stellvertretende Obfrau.

Im Rahmen der turnusmäßigen Sitzung des DIN-Normenausschusses Putzmörtel wurde Thomas Haider, Stuckateurmeister aus Köln, zum Obmann des Gremiums gewählt. Seine Wahl erfolgte einstimmig wie die seiner Stellvertreterin, Antje Hannig, Geschäftsführerin Technik des Industrieverbands Werkmörtel (IWM). Beide lösen das Führungsduo Ulrich Steinlechner (IWM) und Markus Weißert (Bundesverband Ausbau und Fassade – BAF) ab.

Mit der Neuwahl von Haider werden die Erfahrungen und Sichtweise der Fachunternehmer gestärkt und mit der Wahl der Ingenieurin Hannig die neuesten technischen Entwicklungen in der Mörtel- und Putzbranche in die Erarbeitung der nationalen Norm zur DIN EN 13914 sowie weiterer Produktnormen einfließen.

Die Neufassung der DIN EN 13914-1 und -2 (Außenputz, Innenputz), die in den letzten Jahren das Gremium mitbeschäftigte, wird voraussichtlich im Juni 2016 veröffentlicht. Hierzu bedarf es nationaler Ergänzungen, die den DIN NABau Putzmörtel in der näheren Zukunft intensiv beschäftigen werden. Mehrere Beratungstermine wurden für 2016 dafür bereits abgestimmt.

In geübter langjähriger Partnerschaft übernahm nach zwei Wahlperioden unter Vorsitz der Industriepartner aus dem Industrieverband Werkmörtel (IWM) nun erneut zum zweiten Mal nach 2003 ein Vertreter der Fachunternehmer die Obmannschaft in diesem Gremium.

Aus Fachkreisen wird das kooperative Miteinander von Industriepartnern und Fachunternehmern in der alternierenden Führung von Fachgremien begrüßt, weil dadurch das Vertrauen der Partner untereinander gefestigt wird.

Der langjährige Obmann Ulrich Steinlechner (ehemals Schwenk Putztechnik) und sein Stellvertreter Markus Weißert (SAF) standen für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung, da Ulrich Steinlechner in den Ruhestand getreten ist und Markus Weißert sich im Rahmen seiner Tätigkeit für den BAF stärker den europäischen Normengremien zuwendet.