19. Februar 2016

NRW: Ottemeier neuer Vorsitzender beim Fachverband Ausbau und Fassade

16-02-19_NRW Ausbau und Fassade - NRW: Ottemeier neuer Vorsitzender beim Fachverband Ausbau und Fassade
Die neugewählten Vorstandsmitglieder (v.l.): Norbert Kehrbusch, Heinz-Josef Steven, Addi Klinkhammer, Hubert Poth, Jörg Ottemeier und Klaus Arbeiter mit BGV-Hauptgeschäftsführer Lutz Pollmann. Nicht im Bild sind Rolf Jacobs und Gerd Linden. Foto: BGV

Führungs- und Generationswechsel beim Fachverband Ausbau und Fassade Nordrhein-Westfalen: Jörg Ottemeier wurde zum Vorsitzenden dieses Zusammenschlusses der Innungen und Fachgruppen von Stuckateuren und Trockenbauern gewählt. Er ist Nachfolger von Rolfgeorg Jülich, der dieses Amt seit 2003 innegehabt hat. Ottemeiers Stellvertreter wurde Klaus Arbeiter.

Jülich hatte nicht mehr für den Vorsitzendenposten kandidiert und war schon im Vorfeld von den Baugewerblichen Verbänden für seine Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet worden. Ihm gebührte jetzt noch einmal der Dank der Kollegen aus den Innungen und Fachgruppen.

Jülichs Nachfolger Ottemeier ist 50 Jahre alt und seit 25 Jahren in Essen selbstständig. Er arbeitet auch in Fachgremien des Bundesverbandes Ausbau und Fassade mit. Dies gilt ebenso für Klaus Arbeiter. Der 52 Jahre alte Chef des Kölner Innenausbauunternehmens Troka ist zudem seit Ende 2014 Obermeister der Stuckateur-Innung Köln Ausbau und Fassade. Ottemeier und Arbeiter hatten vor ihrer Wahl angekündigt, die Arbeit des Fachverbands intensivieren zu wollen.

Dem Vorstand gehören daneben an Rolf Jacobs, Norbert Kehrbusch, Addi Klinkhammer, Gerd Linden als Schatzmeister, Hubert Poth sowie Heinz-Josef Steven.