19. Oktober 2016

Zweites "Forum Holzbaukompetenz“ findet an zwei Orten statt

16-10-19_Holzbauforum Ausbau und Fassade - Zweites "Forum Holzbaukompetenz“ findet an zwei Orten statt
Mehr als 100 Teilnehmer besuchten 2015 das „Forum Holzbaukompetenz“ . Foto: Schwenk Putztechnik

Nach der erfolgreichen Erstauflage 2015 mit mehr als 100 Teilnehmern geht das „Forum Holzbaukompetenz“ jetzt in die zweite Runde. Die Organisatoren Steico SE und Schwenk Putztechnik warten dabei mit einer weiteren Premiere auf: Das Seminar findet im November an zwei Veranstaltungsorten statt, in Olsberg-Steinhelle und in Biberach.

Ziel der gewerkeübergreifenden Plattform ist es, durch gemeinsame Weiterbildung beiden Gewerken den gewissen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Im Fokus steht die Synergie von Kalk und Holz. Das „Forum Holzbaukompetenz“ richtet sich an Handwerker, Ingenieure, Architekten und Bauunternehmer.

„Kaum eine Branche entwickelt sich so rasant wie der Holzbau. Qualifizierung ist hier deshalb so wichtig wie nie zuvor, um sich auf dem freien Markt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen zu können. Dazu müssen die Gewerke aber im engen Dialog stehen und die Bedürfnisse der jeweils anderen Seite kennen. Denn nur wenn Zimmerer, Holzbaubetriebe, Stuckateure, Planer und Architekten optimal zusammenarbeiten, entsteht ein deutlicher Mehrwert für alle Projektbeteiligten. Zusätzlich sichert das gewerkeübergreifende Know-how auch die Qualität am Bau“, erklärt Carsten Beier, Vorstand Vertrieb und Marketing der Quick-mix Gruppe.

Die Teilnehmer erwartet beim „2. Forum Holzbaukompetenz“ ein breitgefächertes Programm mit spannenden Fachvorträgen renommierter Experten. Dr. Thomas Warscheid, Geomikrobiologe und Sachverständiger für „Mikrobielle Schäden im Bauwesen“, erklärt die Ursachen von Algen- und Pilzbildung an Fassaden und zeigt, wie mikrobieller Befall nachhaltig vermieden und saniert werden kann.

Wie Pilze und Algen an Fassaden gar nicht erst entstehen, damit beschäftigt sich auch Manuel Döhler von der Bauberatung der Schwenk Putztechnik. Der gelernte Maurer und Bauingenieur zeigt in seinem Vortrag, wie mineralische Außenputze Feuchtigkeit an Holzgebäuden regulieren und somit mikrobiellem Befall den Lebensraum entziehen können – ganz ohne Biozide. Nicht nur im Außen-, sondern auch im Innenbereich steht die Synergie von Holz und Kalk im Fokus. Im zweiten Vortrag von Manuel Döhler geht es um wohngesunde Kalk-Innenputze.

Mit dem Thema „gesundes Wohnklima“ beschäftigt sich auch Sebastian Haupt, Diplom-Ingenieur und ausgebildeter Zimmerer sowie Mitglied der WTA (Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V.). Einen praxisnahen Einblick in das Gewährleistungsrecht gibt Rechtsanwalt Götz Michaelis. Die Teilnehmer des „2. Forum Holzbaukompetenz“ erfahren, wie der „Bau-Soll“ ermittelt werden kann, und was Auftraggeber und Auftragnehmer unbedingt beachten sollten.

Das „Forum Holzbaukompetenz“ findet am 3. November von 9 bis 16 Uhr im I.D. Holz e.V. Zentrum Holz in Olsberg-Steinhelle und am 10. November von 9 bis 16 Uhr im Kompetenzzentrum Holzbau in Biberach statt. In der Seminargebühr von 45,- Euro (pro Person und Seminar, zzgl. Mehrwertsteuer) sind Verpflegung und Seminarunterlagen bereits enthalten. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.holzbau-kompetenz.de