17. November 2016

Iconic Awards: Caparol dreimal auf der Siegertreppe

16-11-17_Caparol Ausbau und Fassade - Iconic Awards: Caparol dreimal auf der Siegertreppe
In der Kategorie Interior schloss das Gestaltungskonzept des Café Wellnitz in Darmstadt als „Winner“ ab. Foto. Caparol

Auch 2016 zählt Caparol wieder zum Kreis der Gewinner des internationalen Architekten- und Design-Wettbewerbs „Iconic Awards“. Diesmal hat die hochkarätig zusammengesetzte Fachjury gleich drei Innovationen des Ober-Ramstädter Unternehmens für preiswürdig befunden. Der Jury lagen Bewerbungen aus 24 Nationen vor.

Und die Gewinner sind: der Bereich „Inspiration“ auf der Caparol Webseite, der neue Farbtonfächer Color Compact und das von Katja Feldmann entworfene innenarchitektonische Konzept der Darmstädter Café-Bar „Wellnitz“. Jedem dieser „Winner“ wurde eine vorbildliche und richtungsweisende Gestaltung bescheinigt. Bei dem vom Rat für Formgebung ausgeschriebenen Wettbewerb werden das Zusammenwirken von visionärer Architektur, Innenraumgestaltung, fortschrittlichen Produkten und nachhaltiger Kommunikation bewertet. Bei der Preisverleihung am 4. Oktober in der BMW-Welt in München nahmen die Repräsentanten von Caparol die Auszeichnung Iconic Awards entgegen.

Über die Top-Note „Best of Best“ (Kategorie Communication) für das Thema Inspiration freuen sich Diplom-Media-Managerin Corinna Schuchmann, zuständig für Farbmarketing und digitale Themen im Bereich Farbmarketing, und Online-Marketing-Managerin Carmen Schulz. Inhalte und visuelle Anreize fließen in diesem Web-Auftritt ineinander. „Wir gehen den Weg zur Farbe anders als bisher, wir nähern uns dem Produktthema über die Sinne und Geschichten“, erklärt Corinna Schuchmann. Inspiration und der Kundennutzen stehen im Fokus, sind sich Carmen Schulz und Corinna Schuchmann einig. Die Jury befand: „Hier wird das Thema Farbe wahrlich zelebriert“, heißt es in der Begründung des Preises.

„Winner“ in der Kategorie „Communication“ ist die Neuauflage des Color Farbtonfächers. Er wurde in den 1970er-Jahren entwickelt, ständig vom Farbdesignstudio aktualisiert und hat jetzt 210 den Anforderungen und dem Zeitgeist entsprechende Farbtöne. Das Besondere an der Neuauflage ist ein neues Herstellungsverfahren, das den gefürchteten Metamerie-Effekt ausschließt: die Abweichungen zwischen dem gedruckten Musterstreifen und der späteren „echten“ Wandbeschichtung bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

Die Darmstädter Café-Bar „Wellnitz“ wurde Sieger in der Kategorie Interior. Der Jury gefiel ihr urbanes Flair, das man eher in Berlin als in der kleinen Großstadt Darmstadt vermuten würde. Eichenholz, Kupfer, Fliesen und Schwarzstahl fügen sich zu einem lebendigen Gesamtbild zusammen.

Den dunklen Grauton für die dekorative Spachteltechnik der Wände im Barbereich hat Caparol speziell für das „Wellnitz“ entwickelt. Das edle, aber auch coole Ambiente wird durch die metallisch anmutende Decke in Anthrazit unterstützt. Ein bunt bestücktes Bücherregal erinnert an jene 65 Jahre, in denen in den heutigen Gasträumen die Hochschul-Buchhandlung „Wellnitz“ untergebracht war. Innenarchitektin Katja Feldmann hat eine „Ikone unserer Zeit“ geschaffen – mit Unterstützung des Caparol Farbdesigndtudios.