20. November 2016

Betriebe für familienfreundliche Maßnahmen ausgezeichnet

16-11-20_ZDH Ausbau und Fassade - Betriebe für familienfreundliche Maßnahmen ausgezeichnet
Am 14. November 2016 wurden im Haus des Deutschen Handwerks die Sieger des bundesweiten Ideenwettbewerbs "Familienfreundlichkeit im Handwerk" ausgezeichnet. Foto: ZDH/Werner Schüring

Als Sieger des bundesweiten Ideenwettbewerbs "Familienfreundlichkeit im Handwerk" wurden die Norrenbrock Zimmerei GmbH & Co. KG aus Vrees im Emsland, die Gleich GmbH aus Aschaffenburg und die Günzburger Steigtechnik Munk GmbH (Günzburg) ausgezeichnet. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer würdigte in Berlin das Engagement dieser Betriebe.

"Qualifizierte Fachkräfte wollen heute Erfüllung im Beruf und ein ausgewogenes Familienleben. Das haben die teilnehmenden Unternehmen verstanden. Sie wissen: Betriebe, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit familienfreundlichen Maßnahmen und individuellen Lösungen unterstützen, können wertvolle Fachkräfte an sich binden und bei der Suche nach neuen Mitarbeitern punkten", sagte Wollseifer. Die Siegerurkunden überreichte Wollseifer gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), der die Wichtigkeit familienfreundlicher Personalpolitik für die Wirtschaft insgesamt betonte: „Familienfreundliche Betriebe sind die Betriebe der Zukunft. Wer heute seiner Belegschaft die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf ermöglicht, sorgt für die Beständigkeit seines Unternehmens und stärkt so nachhaltig den Wirtschaftsstandort Deutschland.“

Die Bandbreite der eingereichten Beispiele für Familienfreundlichkeit ist vielfältig: Die Maßnahmen reichen etwa von Homeoffice-Angeboten über Lebensarbeitszeit-Konten bis zum eigenen Betriebskindergarten. So ermöglicht die Norrenbrock Zimmerei GmbH und Co. KG (Sieger der Kategorie "kleine Betriebe") ihren Mitarbeitern über Zeitwertkonten die Möglichkeit zum Sabbatical – eine betriebliche Auszeit etwa für die Kindererziehung oder die Pflege von Angehörigen. Das Sicherheits- und Medientechnik-Unternehmen Gleich GmbH überzeugte als Sieger in der Kategorie "mittlere Unternehmen" mit der Schaffung, Verwaltung und Führung einer betriebseigenen Kita "Zauberdrachen" und einem Fokus auf betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Gerüstbauer und Rettungstechnik-Hersteller Günzburger Steigtechnik Munk GmbH als Sieger der Kategorie "große Betriebe" bietet Teilzeitausbildung an, unterstützt finanziell bei der Kinderferienbetreuung und verzichtet weitestgehend auf den Schichtbetrieb.

Der Wettbewerb wurde vom Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam mit dem Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" und dem handwerk magazin erstmalig auf den Weg gebracht, um die Erfolgsgeschichten familienfreundlicher Betriebe aus dem Handwerk bekannter zu machen. Im Rahmen des Wettbewerbs ist eine Online-Broschüre entstanden, in der neben der Präsentation der nominierten Unternehmen auch vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie Betriebe ihre Arbeitsorganisation stärker auf die Interessen der Familien ihrer Beschäftigten abstimmen können. Die Beispiele in der Broschüre sollen andere Betriebe inspirieren und zeigen dabei, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den kleinen und mittelständischen Betrieben des Handwerks längst Tradition hat.

Mehr Informationen unter: www.familienfreundlichkeit-im-handwerk.de