03. Juli 2017

Stuckateur-Facharbeiter zum Azubi-Trainer qualifiziert

2017_07_03_Azubi-Trainer_480 Ausbau und Fassade - Stuckateur-Facharbeiter zum Azubi-Trainer qualifiziert
Die neuen Azubi-Trainer mit ihren Ausbildern. Foto: Stephan Bacher/Stuckateurverband

In der Stuckateur-Innung Tübingen gibt es jetzt sechs neue zu Azubi-Trainer. Die Stuckateur-Gesellen sind jetzt fachlich und pädagogisch weiter qualifiziert. Im Juni erhielten ihre Zertifikate Zoltan Boros (Firma Frank Ströbele), Ralph Forster und Jörg Gäkle (Erich Bantel), Cengiz Öztürk und Thomas Denzel (Linder) sowie Christian Tabor (Göhring). geschult.

Seminarleiter Gerhard Fischer zeigte sich von den Leistungen der neuen Azubi-Trainer beeindruckt: „Es ist ein wunderbar befriedigendes Gefühl, wenn sich ausbildende Fachkräfte besser in die Situation der ihnen anvertrauten Auszubildenden hineinversetzen können und selbst an dieser Aufgabe von Kurs zu Kurs wachsen.“

Für eine Teilnahme am Lehrgang müssen folgende Kriterien erfüllt sein: Mitarbeit in einem Ausbildungsbetrieb, derzeitige oder künftige Übernahme von Führungsanteilen für Auszubildende, Freude am Umgang mit jungen Menschen und Auszubildenden. Die vom Kompetenzzentrum angebotenen Seminare gliedern sich in drei halbtägige Module „Einführung und Grundlagen“, „Handlungsorientiertes Anleiten, Unterweisen und Lernen“, „Vertiefung zu den Themen Ausbildung, Motivation und Führung“ sowie „Reflektion und Feedback mit dem anvertrauten Auszubildenden“. Die Module werden mit vier bis sechswöchigem Abstand durchgeführt.

Um den betrieblichen Erfordernissen gerecht zu werden, bietet das KomZet die Azubi-Trainer Ausbildungen zunehmend regional an. So werden etwa im Bereich der Stuckateur-Innungen die Schulungen auf einen Freitagnachmittag gelegt, so dass sich die Ausfallzeiten der Mitarbeiter in Grenzen halten und kaum Fahrtkosten entstehen.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder Azubi-Trainer-Seminare geben. Für bereits ausgebildete Azubi-Trainer findet im Rutesheimer Schulungszentrum am 12. Juli 2017 wieder ein Auffrischungsseminar statt. Interessenten können sich zu diesem „Update-Kurs“ anmelden, Tel.: 07152 - 90 50 71
oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!