11. Juli 2017

Neuer Vorstand bei der Deutschen Bauchemie

Der neue Vorstand der Deutschen Bauchemie (v.l.): Andreas Wilbrand, Dr. Clemens von Trott zu Solz, Andreas Collignon, Alexander Gänsler, Norbert Schröter, Dr. Christoph Hahner, Dr.-Ing. Claus-Michael Müller, Dirk Sieverding, Joachim Straub, Prof. Dr. Josef Felixberger und Johann Köster. Foto: Deutsche Bauchemie

Anzeige

Der Industrieverband Deutsche Bauchemie hat Ende Juni während der 69. Jahrestagung in Lüneburg einen neuen Vorstand gewählt. Johann J. Köster wurde als Vorstandsvorsitzender wiedergewählt, der damit seine vierte Amtszeit in dieser Position antritt.

Aus dem Gremium verabschiedet wurden Dr. Christoph Riemer (Wacker Chemie), Dr. Erhard Jacobi (CTP Chemicals and Technologies for Polymers) und Dr. Josef Weichmann (PCI).

Wiedergewählt wurden Dr. Christoph Hahner (DAW), Johann J. Köster (Köster Bauchemie), Dr. Claus-Michael Müller (MC-Bauchemie Müller), Dr. Rüdiger Oberste-Padtberg (Ardex), Dirk Sieverding (Remmers), Joachim Straub (Sika Deutschland) und Andreas Wilbrand (Sopro Bauchemie).

Neu in den Vorstand wählten die Delegierten Andreas Collignon (Wacker Chemie), Prof. Dr. Josef Felixberger (PCI), Alexander Gänsler (Sto Cretec) und Dr. Clemens von Trott zu Solz (Triflex). Weiterhin sind sechs Unternehmen neu in den Verband aufgenommen worden, darunter Paul Bauder, Stuttgart, und Hermann Otto Chemie, Fridolfing. Der Industrieverband mit Sitz in Frankfurt am Main hat derzeit 130 Mitgliedsunternehmen. Die 70. Jahrestagung der Deutschen Bauchemie wird am 7. und 8. Juni 2018 in Baden-Baden stattfinden.