19. Dezember 2017

Richtlinie „Strukturierte Putzoberflächen – Visuelle Anforderungen“ aktualisiert

17-12-19_Putzoberflchen Ausbau und Fassade - Richtlinie „Strukturierte Putzoberflächen – Visuelle Anforderungen“ aktualisiert

Die Richtlinie „Strukturierte Putzoberflächen - visuelle Anforderungen“ liegt nun in der überarbeiteten Fassung November 2017 vor und löst die Vorgängerversion März 2008 ab. An der waren mehrere Verbände beteiligt, unter anderem auch die Verbände des Stuckateur- und des Malerhandwerks.

Unter anderem gibt es folgende Änderungen zur Ausgabe 2008:

•    Auch bei intensiv eingefärbten Siliconharz- und Kunstharzputzen kann der Farbeindruck nach Trocknung uneinheitlich sein.
•    Die Steiflichtsituation wurde präzisiert.
•    Verschlossenen Gerüstankerlöchern können bei dunklen und intensiven Farbtönen optisch stärker sichtbar sein.
•    Es wird darauf hingewiesen, dass die Toleranzen nach DIN 18202 grundsätzlich nicht für eine zufriedenstellende optische Beurteilung geeignet sind.

Die beteiligten Verbände stellen diese Richtlinie kostenlos zum Download zur Verfügung (228 KB). Der Bundesverband Ausbau und Fassade sowie der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz halten für Ihre Mitglieder die Richtlinie in gedruckter Form bereit.

Tipp der Redaktion: Online erhältliche Merkblätter, Leitfäden und informative Broschüren stellt Ihnen ausbau + fassade hier zusammen.