26. Januar 2018

Neues VDPM-Merkblatt: Calciumsulfat-Fließestrich unter keramischen Großformaten

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat die gemeinsam mit der Industriegruppe Estrichstoffe (IGE) im Bundesverband der Gipsindustrie herausgegebene Merkblatt-Reihe erweitert: Das neue Merkblatt 9 thematisiert Calciumsulfat-Fließestriche als Untergrund für großformatige Fliesen und Platten.

„Mit dem Merkblatt 9 setzen wir die Tradition dieser Reihe fort, in kompakter Form die wichtigsten Informationen zur Planung und zum praktischen Einsatz von Calciumsulfat-Fließestrich zu vermitteln“, erläutert VDPM-Geschäftsführerin Antje Hannig, „diesmal als Untergrund von keramischen Großformaten.“ 

Die Angaben im Merkblatt 9 gelten für Fliesen- und Plattengrößen ab 0,25 m². Im Trend liegen keramische Großformate derzeit generell – auch im Wohnbereich und oft im Zusammenwirken mit einer Fußbodenheizung. Daher weist das neue Merkblatt 9 zunächst nochmals auf die besondere Eignung von Fließestrichen kombiniert mit Fußbodenheizungen hin und zählt die Vorteile auf.

Die Planungshinweise behandeln in jeweils eigenen Abschnitten die sehr gute Ebenheit von Fließestrichen, die je nach Bauart erforderlichen Estrichnenndicken, die Fugen im Estrich und im Belag sowie die Erfordernisse der Konstruktion bei Feuchträumen.

Im Praxisteil zur Verlegung der Großformate auf Fließestrichen weisen die Autoren besonders auf die Notwendigkeit ausreichenden Feuchteschutzes der Estrichfläche hin. Empfohlen und beschrieben werden hierfür der Einsatz schnell trocknender Spachtelmassen und Verlegemörtel mit entsprechend minimiertem Überschusswasser oder als Alternative eine Reaktionsharz- statt einer Dispersionsgrundierung.

Eine Liste mit den wichtigsten Publikationen und Internetadressen rundet das neue Merkblatt 9 des VDPM und der IGE ab. Kostenloser Download hier.