02. Februar 2018

Generationenwechsel im Mittelstand: Viele Nachfolger gesucht

487660_original_R_K_B_by_Rainer-Sturm_pixelio.de Ausbau und Fassade - Generationenwechsel im Mittelstand: Viele Nachfolger gesucht
Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Aktuell sind rund 40 % der Inhaber mittelständischer Betriebe älter als 55 Jahre. Für sie stellt sich in absehbarer Zeit die Frage nach dem Renteneintritt und damit auch die nach dem Fortbestand ihres Unternehmens. 236.000 Firmen suchen bis Ende 2019 einen Nachfolger, 331.000 Inhaber planen die Stilllegung innerhalt der nächsten fünf Jahre.

Allein in den kommenden zwei Jahren planen die Chefs von 236.000 kleinen und mittleren Firmen, ihr Unternehmen an einen Nachfolger zu übergeben. Für 100.000 von ihnen wird die Zeit knapp, da der Nachfolger entweder noch nicht gefunden wurde – oder der Inhaber noch gar nicht mit der Suche begonnen hat. Die Bedeutung dieser Unternehmen ist beachtlich, hängen doch die Arbeitsplätze von rd. 2 Millionen Erwerbstätigen und etwa 89.000 Auszubildenden vom Gelingen der Nachfolge ab. Dies zeigt eine aktuelle Sonderauswertung von KfW Research auf Basis des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels.

Hier stellen wir Ihnen weitere Ergebnisse aus dieser Analyse vor.