18. Juli 2018

Einkaufsgenossenschaft Maleg fusioniert mit der Mega

Die Aktivitäten der Maleg Einkaufsgenossenschaft der Maler zu Lübeck eG gehen rückwirkend zum 1. Januar 2018 auf die Mega eG über. Ein entsprechender Fusionsvertrag ist durch die Generalversammlungen beider Genossenschaften angenommen worden. Ziel der Verschmelzung ist die Zukunftssicherung des handwerkseigenen Unternehmens in Lübeck. Dies wurde jetzt bekannt.

In der Pressemeldung heißt es weiter, dass mit der Fusion die bisherigen fünf Standorte der Maleg auf die Mega übergehen. Während die Mega die ehemaligen Maleg Standorte Eutin, Parchim und Rendsburg mit der gewohnten Mannschaft fortführt, werden in Kiel und Lübeck die jeweiligen Standorte der Maleg und Mega zusammengelegt, um die Kompetenzen beider Traditionshäuser bestmöglich zu bündeln.

Gründe für die Verschmelzung wir in der Meldung angegeben, dass die Marktbedingungen der vergangenen Jahre es der Maleg als kleinem, regionalen Händler schwer gemacht haben, wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben.

Quelle: Mega