30. Juli 2018

Netzwerk Schimmelpilzberatung im zehnten Jahr

18-07-27_Schimmelpilznetzwerk Ausbau und Fassade - Netzwerk Schimmelpilzberatung im zehnten Jahr
Die Netzwerker der Schimmelpilzberatung tauschen sich jährlich über Aktivitäten und neuste Entwicklungen im Bereich Schimmel in Wohn- und Arbeitsräumen aus. Foto: Netzwerk Schimmelberatung Deutschland

Zum 10. Mal trafen sich die Akteure des Netzwerks Schimmelpilzberatung Deutschland zu ihrer jährlichen Zusammenkunft im Rahmen der 22. Pilztagung am 19. und 20. Juni 2018 in Wiesbaden. Im Mittelpunkt der regelmäßigen Treffen stehen der Austausch über Aktivitäten der einzelnen Netzwerke und die neusten Entwicklungen im Bereich Schimmel in Wohn- und Arbeitsräumen.

Im Jahr 2009 fand auf Initiative von Dr. Thomas Gabrio (ehemals Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg) ein Gespräch mit verschiedenen Vertretern von bereits bestehenden und geplanten Schimmelnetzwerken in Deutschland statt. Die Idee: Eine Plattform zu schaffen, die den Lokal-, Regional- und Landesnetzwerken die Möglichkeit gibt, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und ihre Kräfte zu bündeln.

Mit von der Partie waren seinerzeit das Netzwerk Schimmelpilzberatung Baden-Württemberg, die Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung, das Bremer Netzwerk Schimmelberatung sowie die Netzwerke aus Göttingen, Hamburg und Köln. Bewusst handelt es sich damals wie heute nur um Vertreter von Non Profit Organisationen. Aus dem Netzwerk Schimmelpilzberatung Deutschland kam der Impuls weitere regional tätige Netzwerke zu gründen.

Heute steht das Netzwerk Schimmelpilzberatung Deutschland unter der Schirmherrschaft des Umweltbundesamtes und wird von Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller (Gesundheitsamt der Stadt Köln) moderiert. Auf der Homepage des Umweltbundesamtes findet man die einzelnen Vertreter und gelangt - zum direkten Link hier

Die Non Profit Organisation zum Thema Schimmel in Wohn- und Arbeitsräumen unterstützt die Gründung und Führung regionaler Netzwerke. Kontakt: Sabine Müller-Dietrich, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Das nächste Treffen ist für den 24. Juni 2019 in Wiebaden-Niedernhausen geplant.