13. November 2018

Messe Denkmal erntet Zuspruch

Auch das Stuckateurhandwerk präsentierte sich auf der Denkmal in Leipzig. Foto: Leipziger Messe/Tom Schulze

Anzeige

Erfolgreich und mit 14.200 Besuchern endeten am 10. November 2018 die 13. Auflage der europäischen Leitmesse Denkmal und die parallel stattfindende internationale Fachmesse MUTEC.

„Mit einem enormen Zuspruch von Ausstellern, Besuchern und Experten aus dem In- und Ausland konnte die Denkmal ihre Stellung als europäische Leitmesse in diesem Jahr weiter ausbauen. Sie ist zweifellos der fachliche Dreh- und Angelpunkt für den Erhalt des Kulturerbes in Europa und setzte in diesem Jahr starke wirtschaftliche und politische Impulse“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Gemeinsam mit der MUTEC, die sich als wichtiger Termin für Betreiber von Museen und Kultureinrichtungen etabliert hat, bildet die denkmal einen europaweit einzigartigen Messeverbund für Kulturerbe und Kulturgut.“ Der Messeverbund verzeichnete in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung mit über 550 Ausstellern aus 20 Ländern.

Auf der Denkmal präsentierten 448 Aussteller aus 19 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen aus allen Bereichen der Denkmalpflege und Restaurierung. Der Fachbesucheranteil lag bei rund 90 Prozent und jeder sechste Besucher kam aus dem Ausland. Auch bei den Besuchern herrschte eine hohe Zufriedenheit – 86 Prozent aller Besucher gaben an, ihre Messeziele erreicht zu haben.

Ausrufezeichen in Qualität und Internationalität

Von allen Beteiligten wurden die erneut gestiegene Qualität und Internationalität gelobt. Branchenexperten aus ganz Europa kamen zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren und auszutauschen. Unternehmen nutzten die denkmal für neue Geschäftskontakte und internationale Kooperationsanbahnungen. Handwerksbetriebe und Institutionen der Denkmalpflege und Restaurierung stießen mit ihrem Fokus der Nachwuchsgewinnung auf fruchtbaren Boden.

Die nächste Auflage der denkmal und MUTEC findet vom 5. bis 7. November 2020 statt.

Quelle. Messe Leipzig