12. Dezember 2018

FMI Fachverband Mineralwolleindustrie: Kranz neuer Vorsitzender

Dr. Stephan Kranz, Vorstandsvorsitzender des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. Foto: Saint-Gobain

Anzeige

Dr. Stephan Kranz (48) wurde mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorstandsvorsitzenden des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. gewählt. Er folgt in dieser Funktion auf Michael Wörtler, der die Position des Vorstandsvorsitzes beim FMI seit 2003 bekleidete und Ende des Jahres in den Ruhestand geht.

„Wir danken Herrn Wörtler für sein unermüdliches Engagement, das die Tätigkeiten unseres Verbandes in den vergangenen 15 Jahren entscheidend vorangebracht hat. Gleichzeitig begrüßen wir die Wahl von Dr. Stephan Kranz zum neuen Vorstandsvorsitzenden und heißen ihn in den FMI-Reihen herzlich willkommen“, sagte Dr. Thomas Tenzler, Geschäftsführer des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.

Dr. Stephan Kranz ist seit dem 1. September 2018 Vorstandsvorsitzender des Dämmstoffherstellers Isover G+H. Er ist bereits seit 1999 in der Saint-Gobain-Gruppe tätig und hatte in dieser Zeit verschiedene Führungspositionen im Bereich Flachglas inne, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung für die Saint-Gobain Autoglas GmbH.

„Der deutsche Dämmstoffmarkt ist heute mehr denn je durch Veränderungen geprägt. Die Verbandsarbeit im Bereich Mineralwolle gewinnt für die Mitgliedsunternehmen des FMI vor allem in Zeiten des Klimawandels und der damit verbundenen unabdingbaren Gebäudedämmung immer mehr an Bedeutung. Ich danke den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die künftige Arbeit an der Spitze des Fachverbandes Mineralwolleindustrie e.V.“, erklärte Dr. Stephan Kranz.