08. Februar 2019

Sachverständige aus Nordrhein-Westfalen bei Knauf

Bereits zum dritten Mal trafen sich die Sachverständigen der Fachverbände Ausbau und Fassade NRW sowie Putz-Stuck-Trockenbau Westfalen zu den Iphöfer Sachverständigentagen in der Knauf Zentrale. Foto: Knauf

Anzeige

Ende November 2018 hatte Knauf die Sachverständigen im Stuckateurhandwerk aus dem Fachverband Ausbau und Fassade NRW sowie dem Verband Putz-Stuck-Trockenbau Westfalen eingeladen. Das Programm dieser "Iphöfer Sachverständigentage" bot neben technischen und fachlichen Aspekten die Möglichkeit zum intensiven Dialog.

Die Veranstaltung wurde von Dr. Klaus Espert, Leiter des Knauf Qualitätsmanagements, sowie den regionalen Marktmanagern Putz- und Fassadensysteme bei Knauf, Thomas Brandstädter und Jens Gerlitz, organisiert. Das Fachprogramm aus Vorträgen und praktischen Anwendungen war vielseitig. Es ging dabei unter anderem um Baustoffanalytik sowie um die richtigen Mangelbewertung bei Wärmedämm-Verbundsystemen mit unterschiedlichen Beschichtungen. Daneben gab es bei den bereits zum dritten Mal ausgerichteten Iphöfer Sachverständigentage wieder jede Menge Gelegenheit, die Fachthemen im Expertenkreis zu diskutieren. Gerhard Wellert, Knauf Vertriebsdirektor Putz- und Fassaden-Systeme, hob in seiner kurzen Begrüßung die Bedeutung eines regelmäßigen und konstruktiven Dialogs hervor und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Verbänden.