01. April 2019

Günzburger Steigtechnik für das Nationalteam der Stuckateure

Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH, im Gespräch mit den Mitgliedern des Nationalteams der Stuckateure, Ralph Lanz und Niklas Kunert. Foto: Bettina Sauter/Günzburger Steigtechnik

Anzeige

Die Günzburger Steigtechnik unterstützt ab sofort das Nationalteam der Stuckateure. Als offizieller Ausrüster statteten  sie die besten Nachwuchsstuckateure Deutschlands mit einer ganzen Reihe an Arbeitsmitteln aus, welche die Arbeitssicherheit erhöhen. Dazu zählen Arbeitspodeste und „Zug-Tische“, die eigens entwickelt wurden.

Das Ziehen von langen Stuckleisten hat im Stuckateurhandwerk eine große Bedeutung, in der Regel müssen sich die Handwerker ihre dafür benötigten Zug-Tische aber selbst mit irgendwelchen Hilfsmitteln zusammenbasteln. „Unsere Konstrukteure haben dafür eine Adaption des Arbeitsdielen-Systems Flexxwork vorgenommen, so dass die Handwerker eine homogene Fläche für das Ziehen von Stuckleisten haben“, erklärte Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik, bei der offiziellen Übergabe der Produkte am Ausbildungszentrum der Berufsförderungsgesellschaft des baden-württembergischen Stuckateurhandwerks in Leonberg.

Absolute Sicherheit und beste Ergebnisse

Sicherheit ist ein zentraler Aspekt der Unterstützung durch Steigtechnik. Gute Ergebnisse können die Teilnehmer selbst zeigen. Dass im Nationalteam der Stuckateure wirklich die besten Nachwuchskräfte des Handwerks vereint sind, das bewies zuletzt Alexander Schmidt aus Großharbach/Adelshofen in Mittelfranken: Der 21-jährige  wurde im September 2018 Europameister der Stuckateure bei den EuroSkills 2018 in Budapest, den Europameisterschaften der Berufe. Insgesamt hatte das Nationalteam des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes (ZDB) in Budapest drei Goldmedaillen, dreimal Silber und dreimal Bronze gewonnen.