04. April 2019

Schwenk Putztechnik verlängert Sponsoring für das Nationalteam der Stuckateure

Foto: Swantje Küttner/ZDB

Anzeige

Die Schwenk Putztechnik, die Premiummarke für Putzsysteme der quick-mix Gruppe, verlängert ihr Sponsoring für das Nationalteam der Stuckateure um weitere drei Jahre. Bis Ende 2021 bleibt die Schwenk Putztechnik somit exklusiver Partner.

Das bestätigten jetzt auf der Messe Farbe, Ausbau und Fassade (FAF) in Köln Frank Frössel, Leiter Marketing und Kommunikation bei der Quick-mix Gruppe, und Rainer König, Vorsitzender des Bundesverbands Ausbau und Fassade (BAF). „Toll, dass wir die besten Nachwuchstalente auch in Zukunft fördern können und dürfen. Die Verlängerung als exklusiver Sponsor für das Nationalteam der Stuckateure lag uns besonders am Herzen, denn wir wollen den Nachwuchs und somit die Kunden von morgen unterstützen. Die jungen Nachwuchstalente stehen für Qualität und Zukunft am Bau – genau wie unsere Premiummarke Schwenk Putztechnik. Das passt perfekt zusammen“, erklärt Frank Frössel, Leiter Marketing und Kommunikation bei der Quick-mix Gruppe. Bereits auf der BAU 2019 hatten Carsten Beier, Geschäftsführer der Quick-mix Gruppe, und BAF-Vorsitzender Rainer König die Verlängerung des Sponsorings bis Ende 2022 verkündet. Auf der FAF wurde der Vertrag jetzt von beiden Seiten offiziell unterzeichnet.

Botschafter des Nationalteam

Ziel der Mannschaft ist es, junge Menschen für den Beruf zu begeistern. „Unser Nationalteam ist ein Botschafter für das Stuckateurhandwerk. Die jungen Menschen werben sehr sympathisch für unseren Beruf“, betont König, der selbst Stuckateurmeister ist. Durch das Nationalteam wollen beide Partner langfristig den Nachwuchs im sowie das Stuckateurhandwerk an sich sichern.

Langfristige Zusammenarbeit

Seit 2013 ist die Schwenk Putztechnik exklusiver Sponsor des Nationalteams der Stuckateure und das Konzept der jahrelangen Partnerschaft geht auf: Mit Gold im vergangenen Jahr schaffte es das Nationalteam der Stuckateure an die Spitze bei den Europameisterschaften in Budapest. Auch bei den EuroSkills 2014 waren die jungen Talente ganz vorne mit dabei und holten als Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl nicht nur Gold, sondern auch die Auszeichnung „Best of Nation“. Beide Partner sehen die Zukunft  voller Motivation.