02. Mai 2019

Wahlen bei der Maler- und Lackiererinnung Hamm

Wiedergewählt wurde Obermeister Günter Lehmkemper (Bildmitte) zusammen mit seinem Stellvertreter Michael Beter und Lehrlingswart Thomas Füchtenkordsjürgen, als Beisitzer wieder- oder neugewählt wurden zudem: Berthold Lohmann, Peter Wahl, Marcus Durben und Peter Sparding. Foto: Thomas Behrning

Anzeige

Bei den Wahlen in Hamm wurde der Vorstand weitestgehend bestätigt. Neu Gewählte sollen junge Menschen für den Beruf motivieren helfen.

Wieder komplett und breit aufgestellt präsentierte sich der Vorstand der „Maler- und Lackierer-Innung Hamm“ nach den Neuwahlen jetzt in dieser Zusammensetzung der Öffentlichkeit: Wiedergewählt wurde Obermeister Günter Lehmkemper zusammen mit seinem Stellvertreter Michael Büter und Lehrlingswart Thomas Füchtenkordsjürgen. Als Beisitzer wieder- oder neugewählt wurden zudem: Berthold Lohmann, Peter Wahl, Marcus Durben und Peter Sparding. Die Innung als Vertretung der Branche in Hamm mit aktuell knapp 50 Mitgliedsbetrieben setzt damit auf einen Mix aus eingespieltem Team an ihrer Spitze und jungen Kräften, die in den kommenden 10 Jahren die Zukunft mitgestalten sollen. Eines der vordringlichen Ziele formulierte Obermeister Lehmkemper im Anschluss an das Treffen der Innung in der Gaststätte „Alte Mark“: „Mit viel Engagement in unseren Kampagnen „werde/bleibe Maler“ die jungen Menschen für unseren farbigen, schönen Beruf zu begeistern, damit der Fachkräftemangel bekämpft werden kann!“