15. Mai 2019

Ausleihbarer Dämmstoffkoffer vom Bundesverband für Umweltberatung

Foto: Carsten Frömchen

Anzeige

Der Bundesverband für Umweltberatung bietet für Energieberater, Architekten, Handwerker und Interessierte seinen neuen Dämmstoffkoffer "Natürlich dämmen" zur Ausleihe an. Der Holzkoffer enthält 18 verschiedene Dämmstoffmuster zum Betrachten.

Der Koffer soll eine kleine, transportable Ausstellung werden, die im Rahmen einer Energie- oder Bauberatung eingesetzt werden kann. Mit den enthaltenen sechs mineralischen Dämmstoffen und zwölf Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen lassen sich alle Teile eines Hauses vom Dach über die Fassade bis hin zur Perimeterdämmung im Kelleraußenbereich ressourcenschonend und gesundheitlich unbedenklich dämmen.

Dämmstoffe vergleichen

Jedes Dämmstoffmuster ist mit einem Etikett versehen, das wichtige technische Daten wie Wärmeleitfähigkeitsstufe, Wärmekapazität, Baustoffklasse sowie Ökobilanzdaten wie Primärenergieverbrauch und Treibhauspotential der Herstellung, Wiederverwendbarkeit u.ä. nennt. So können die Dämmstoffe verglichen und der geeignete Stoff für den gewünschten Einsatzzweck gefunden werden. Zur Unterstützung gibt es in der beigelegten Handreichung Diagramme zum Vergleich der Dämmstoffe anhand ihrer Eigenschaften. Die ebenfalls beigefügte Broschüre der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe „Marktübersicht Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen“ informiert ausführlich über viele der im Koffer enthaltenen Dämmstoffe und nennt Bezugsadressen.

Kooperationsprojekt

Der Dämmstoffkoffer ist ein Ergebnis einer dreijährigen Studie, die im Auftrag des Umweltbundesamtes vom Bundesverband für Umweltberatung in Kooperation mit dem Öko-Institut durchgeführt wurde. Es wurde untersucht, wie relevante Aspekte des Ressourcenschutzes stärker als bislang in der Verbraucherberatung verankert werden können, um so zu mehr ressourcenschonendem Verbraucherverhalten beizutragen. Der Dämmstoffkoffer soll Hausbesitzer und Sanierungswillige animieren, statt konventioneller Dämmstoffe mit hohem Ressourcenverbrauch natürliche Alternativen zu verwenden. In den deutschen Städten Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Münster werden Eigentümer mit zusätzlichen Fördermitteln beim Einsatz nachhaltiger Dämmstoffe unterstützt. Der Dämmstoffkoffer entstand als Kooperation des Bundesverbands für Umweltberatung mit dem EnergieBauZentrum Hamburg sowie der Energieberatung der Verbraucherzentrale Hamburg, die den Koffer ebenfalls in der Beratung einsetzen. Für Hamburg gibt es die Möglichkeit, den Koffer kostenlos im EnergieBauZentrum auszuleihen.

Mit Dämmung Klima und Ressourcen schützen

Gerade im Bereich Bauen und Wohnen kann jeder einzelne erheblich zum Schutz des Klimas und der natürlichen Ressourcen beitragen, denn knapp 70% des privaten Energieverbrauchs (ohne Verkehr) werden für die Raumwärme benötigt. Durch eine gute Wärmedämmung lässt sich der Energiebedarf eines Hauses erheblich verringern. Wer bei der Auswahl der Dämmstoffe auf nachwachsende Rohstoffe oder mineralische Materialien achtet, schont außerdem die natürlichen Ressourcen und erhält in vielen Fällen einen besseren sommerlichen Hitzeschutz, einen Dämmstoff mit weniger gefährlichem Brandverhalten, besserer Trocknung bei Feuchteeinwirkung und gesundheitlich unbedenkliche Materialien. Außerdem wird zukünftiger Plastikmüll in großem Umfang vermieden.

Ausleihen zum Vorzugspreis

Der Dämmstoffkoffer kann ab sofort beim Bundesverband für Umweltberatung zum Preis von 50 Euro (netto) zuzüglich Versandkosten für bis zu 4 Wochen ausgeliehen werden. Weitere Infos unter  www.umweltberatung-info.de zu finden.