05. Juli 2019

Fliesenleger nimmt bei Worlds Skills teil

Foto: FFN/Küttner

Anzeige

1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 60 Ländern treten bei den World Skills an. Das Handwerk der Fliesenleger wird vom 21-jährigen Janis Gentner aus Aalen präsentiert.

Janis Gentner zeigt sich in Topform. In wenigen Wochen ist es soweit: Dann starten 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 60 Ländern weltweit in 56 Disziplinen bei der Weltmeisterschaft der Berufe, der WorldSkills. Diese findet bereits zum 45. Mal statt, in diesem Jahr in Kazan. Dort, wo im vergangenen Jahr die deutsche Fußballnationalmannschaft aus der WM ausschied, tritt jetzt das Nationalteam Deutsches Baugewerbe im Kampf um Gold, Silber und Bronze an – mit hoffentlich mehr Erfolg.  „Es ist eine große Ehre, mein Handwerk auf der internationalen Bühne vertreten zu dürfen. Es ist das eine, Tag für Tag auf der Baustelle zu stehen. Aber sich bei der Weltmeisterschaft mit den besten Gesellen aus den anderen Ländern messen zu können, ist eine einmalige Chance,“ erläutert Janis Gentner am Rande einer der Trainingseinheiten. „Klar, man muss richtig gut sein, um am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen. Das heißt Training, Training, Training. Aber ich bin aus Überzeugung Fliesenleger geworden und sehe in meiner tagtäglichen Arbeit, was ich kann. Das wird mir auch im Wettbewerb helfen.“ Alle Teilnehmer freuen sich, die Bundesrepublik vertreten zu dürfen. Das schweißt das Handwerk zusammen. von Wolfram Hülscher