09. Juli 2019

„Ausbildungs-Ass“: Deutschlands beste Ausbilder gesucht


Anzeige

Nachwuchsmangel darf kein reines Schlagwort sein, sondern ruft nach Lösungen. Ohne Ausbildung keine Gesellen und Meister. Deshalb verleiht  die Junge deutsche Wirtschaft  zum 23. in diesem Jahr den Förderpreis "Ausbildungs-Ass" an die besten Ausbilder Deutschlands. 

Mit dem Preis ehren die Wirtschaftsjunioren Deutschland gemeinsammit den Junioren des Handwerks, der Inter Versicherungsgruppe sowie den Partnern "der Handel" und das "handwerk magazin" Unternehmen, Initiativen und Schulen für ihr besonderes Engagement in Sachen Ausbildung. Bewerben können sich Unternehmen, Betriebe, Institutionen, Schulen und Initiativen, die einen Beitrag zur Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten und Jugendliche in besonderer Weise dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden. Das "Ausbildungs-Ass" wird in drei Kategorien vergeben:    Unternehmen aus Industrie, Handel oder Dienstleistung, Unternehmen des Handwerks und außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen (kein Innungen).

Preisgelder wollen Motivation stiften

In den drei Kategorien erhalten die Erstplatzierten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten je 1.000 Euro. Außerdem werden zwei Sonderpreise vergeben, die jeweils mit 500 Euro dotiert sind.

Bald bewerben für den Wettbewerb im Handwerk

Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juli 2019. Möglich ist eine Bewerbung über eine Online-Maske auf der Internetseite des Preises http://www.ausbildungsass.de/ASS__Home.WJD?ActiveID=4164. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die in die Handwerksrolle eingetragen, Mitglied einer IHK oder eines sonstigen Berufsverbandes sind, sowie Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen. Darüber hinaus können in der Kategorie „außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen“ Kooperationen und Initiativen auch außerhalb des engeren unternehmerischen Umfelds eingereicht werden. In dieser Kategorie werden Bewerbungen einzelner Unternehmen ausdrücklich nicht berücksichtigt. Der Preis bedeutet für alle Beteiligten mehr Begeisterung und Motivation. Jugendlichen eine Chance zu geben, ihren Weg zum Beruf zu finden, begeistert Ausbilder und Teilnehmer.

Quelle: ZDH/ wh