12. Juli 2019

Sanierungsindex: Online-Interesse an Dämmung sinkt nicht weiter

Altbau
Interesse an Dämmung sinkt nicht mehr. Foto: Hasit

Anzeige

Die rasante Talfahrt bei den Angebotsanfragen in den Gewerken Dach & Dämmung, Heizung, sowie Fenster seit Beginn des Jahres scheint nach dem besonders deutlichen Einbruch im April vorerst beendet. Für den Mai verzeichnet der DESAX im Vergleich zum Vormonat nahezu unveränderte Werte.

Der Sanierungsindex DESAX zeigt, wie hoch das Interesse der Online-Community an Sanierungsprojekten ist. Er gibt damit nur einen Teil des Marktes wieder, bietet aber dennoch Anhaltspunkte für die Entwicklung der Sanierungskonjunktur. Der DESAX wird gemeinsam von EnBauSa.de und Dämmen und Sanieren herausgegeben.

Grundlage für den Index DESAX sind Online-Anfragen nach Sanierungsangeboten, die bei der Deutschen Auftragsagentur und ihrem Portal daemmen-und-sanieren.de eingehen. Die Marke 100 des DESAX kennzeichnet den Durchschnitt der Sanierungsanfragen im Referenzjahr 2012. Im April lag der Indexwert für das Segment Heizung bei 173, im Mai bei 171. Es gingen im Mai also 171 Prozent der durchschnittlichen Anfragen im Jahr 2012 ein, nach 173 Prozent im April.

Im Segment Dach & Dämmung ging der Wert ebenfalls ganz leicht um nur einen Punkt auf 111 zurück, während der Rückgang im Segment Fenster mit vier Indexpunkten etwas höher ausfiel. Im Vergleich zum Vorjahr wurden jedoch deutlich mehr Angebote für neue Fenster eingeholt, damals stürzte der DESAX für den Bereich Fenster von 206 im April auf 95 im Mai ab.

Auch in den Segmenten Heizung und Dach & Dämmung liegen die Mai-Werte über denen des Vorjahres. Heizungen kamen im Mai 2018 auf 145, Dach & Dämmung auf 138. von Silke Thole