19. Juli 2019

Branchenzentrum in Rutesheim feierlich eröffnet

Großer Andrang bei der Eröffnung in Rutesheim. Foto: Hülscher

Anzeige

Am 18.07.2019 wurde das Branchenzentrum in Rutesheim eröffnet. Es gab Grußworte seitens der Politik und des Handwerks. Das Zentrum soll ein Zentrum für das Handwerk in der Bundesrepublik werden. Großzügige Konferenz- und Tagungsräume werden für Seminarteilnehmer ebenso angeboten wie günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Das Branchenzentrum Ausbau und Fassade wurde von Rainer König, 1. Vorsitzender des Fachverbandes der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg eingeweiht. Die zuvor dezentralen Standorte des Fachverbandes wurden nun vereinigt. Neben den großräumigen Konferenz- und Tagungsräumen können Seminarteilnehmer in preisgünstigen Räumlichkeiten übernachten. Der Beginn der neugebauten Ausbildungsstätte wurde auch seitens der Regierung begrüßt.

Das Gebäude will Gelegenheit für Fortbildung bieten. „Letztendlich ist es die Stärke einer Gemeinschaft, die eine wesentliche Basis für solche Erfolge bildet. Es erfüllt mich mit Stolz, dass die Mitgliedsunternehmen und Innungen des Stuckateurhandwerks in Baden-Württemberg diese Stärke entwickeln konnten, die nun in Form des neuen Branchenzentrums Ausbau und Fassade in Rutesheim Früchte trägt“, sagte Rainer König. Die errichteten Räumlichkeiten sollen Voraussetzungen für Qualifizierung und Schulung werden. In naher Nachbarschaft liegen bei der überbetrieblichen Ausbildungsstätte auch die Geschäftsstelle des Fachverbandes, das Kompetenzzentrum und das Seminarzentrum. Im Hotelbetrieb stehen 20 Übernachtungszimmer, welche von den Industriepartnern individuell geplant wurden, zur Verfügung. Das ehemalige Gebäude wird umgenutzt – aus Theoriezimmern werden Praxisräume. Damit erfüllt das Komzet seinen Auftrag, Werkstätten, Theorieräume und Übernachtungsmöglichkeiten zu vereinen. Das Gebäude zeigt auch durch seine Fassade, bei der zahlreiche Techniken eingesetzt werden konnten, die Vielfalt des Handwerks. Das Kompetenzzentrum Rutesheim wird beweisen dass es ein Treffpunkt für das Handwerk sein wird. Von Wolfram Hülscher