14. August 2019

Energieoptimierung bei Sanierung weniger entscheidend

Peter Rathert (Mitte) fordert mehr Öffentlichkeitsarbeit. Foto: Susanne Dengler

Anzeige

Laut einer Studie sind Energieoptimierung und Förderung für Bauherren nicht so relevant wie angenommen. Die Altersgruppe über 60 gewinnt als finanzstarke Gruppe für Handwerker an Wichtigkeit.

Eine Studie von Qualitätsgedämmt e.V. zeigt, dass Bauherren abhängig von ihrer Lebensphase sanieren. Dank der Erkenntnisse lassen sich zwei Phasen einteilen: Bei der Übernahme eines Gebäudes nach der Gründung eines Haushalts zwischen 28 und 35 Jahren und im Rentenalter. Immer mehr Menschen zwischen 55 und 65 Jahren gehen in die Phase der Sanierung über. Das Hauptthema ist lange zuhause Wohnen zu können. Sie finden den Beitrag über https://www.enbausa.de/finanzierung/aktuelles/artikel/sanierern-ist-energieoptimierung-nicht-wichtig-6531.html auf unserem Partnerblog enbausa.de. Sanierung bleibt ein relevantes Thema.

Redaktion: Wolfram Hülscher