23. Oktober 2019

Große Fortschritte in Rutesheim

Die feierliche Eröffnung in Rutesheim. Foto: W. Hülscher

Anzeige

Das Branchenzentrum in Rutesheim wurde am 18.07.2019 feierlich eingeweiht. Es will ein Leuchtturm für das Stuckateurhandwerk sein, mit zahlreichen Schulungs- und Versammlungsräumen. Inzwischen sind die Arbeiten im Außenbereich weitestgehend abgeschlossen. Auch der gastronomische Betrieb wurde aufgenommen. 

Am Branchenzentrum hat sich seit der Einweihungsfeier im Juli einiges getan. Die Außenanlage ist weitestgehend abgeschlossen und es stehen den Besuchern nun zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Anfang dieses Monats konnte endlich der Hotelbetrieb aufgenommen werden. Zwanzig individuell gestaltete Hotelzimmer stehen zur Verfügung. Damit auch kulinarisch keine Wünsche offen bleiben ist für Speis und Trank gesorgt. Koch ist Andreas Schubert. „Herr Schubert hat Mitte Oktober den Gastronomiebereich eröffnet und überrascht die Gäste mit abwechslungsreich gestalteten Kaffeepausen und einem ausgewogenen, gutbürgerlichen Mittagstisch. Auch das Frühstück für die Übernachtungsgäste kommt jetzt also aus erfahrener Expertenhand“, sagt Hauptgeschäftsführer Thomas Arnold. Das wird gut angenommen.„Nun kann der Betrieb richtig Fahrt aufnehmen. Das Angebot der Übernachtungszimmer im Gebäude wird schon sehr gut nachgefragt, gerade in Verbindung mit Seminaren und Veranstaltungen. So freuen wir uns besonders darüber, dass wir im neuen Branchenzentrum nun für Gäste aus ganz Deutschland beste Voraussetzungen bieten können. Sowohl für Seminare und Tagungen als auch für Praxisschulungen mit Werkstattnutzung,“ sagt Arnold. Das im Branchenzentrum beheimatete Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade will den Bildungsbedarf im Stuckateurhandwerk und an den Gewerkeschnittstellen abdecken und mit seinen Angeboten den Wissenstransfer aus Forschung und Industrie sicherstellen, zudem soll Informationsmaterial für Bauherren bereitgestellt werden. 

Redaktion: Wolfram Hülscher