07. Juli 2020

Kooperationsgemeinschaft hält Handwerk für Raumgestaltung am Laufen

Foto: Wand Eins

Anzeige

Schlagworte wie „Handwerkersterben“ oder „Fachkräftemangel“ beschreiben einen Berufsstand im Wandel. Auf der einen Seite Meisterbetriebe mit hoher Auslastung und langen Wartezeiten, auf der anderen zahlreiche private Anbieter, die sich „Fachleute“ nennen und ihre Expertise auf ebay und Portalen anbieten. Doch die Qualität ist enttäuschend. Dem stellt sich jetzt ein deutschlandweites Netzwerk aus Handwerksexperten zukünftig entgegen.

Gemeinsam will der Zusammenschluss „Wand Eins“, eine deutschlandweite Kooperationsgemeinschaft aus Fach- und Meisterbetrieben im Bereich fugenloser Raum- und Badgestaltung diesen Zustand verbessern. Ihr Ziel sind Wissenstransfer, Weiterentwicklung und Austausch. Privatleute, Architekten oder Hoteliers wollen für ihre baulichen Vorhaben nur die besten Fachleute. Die Konkurrenz ist groß und unübersichtlich. „Wir müssen das Wissen innerhalb unserer Branche bündeln, nicht gegeneinander arbeiten“, sagt Ulrich Holz, der die Wand Eins 2011 ins Leben gerufen hat. „Konkurrenz belebt das Geschäft, doch der Kunde hat am Ende den meisten Nutzen, wenn die von ihm beauftragten Fachleute Hand in Hand als Team arbeiten“, sagt Holz Der Experte für Bad- und Wandgestaltungen zählt Kollegen aus ganz Deutschland zu seiner Kooperationsgemeinschaft. Fortbildungen, regionale Expertentreffen und regelmäßiger Austausch führen dazu, dass die Mitglieder stets auf dem neuesten Stand sind, was Material, Trends und Techniken angeht.

Zusammen für höhere Qualität

Ein Vorteil wäre, wenn in dem deutschlandweiten Netzwerk es immer einen Kollegen oder einen Betrieb gibt, der auf gleichem Niveau angefragte Arbeiten ausführen kann, alle sind auf dem gleichen Wissenslevel. Die fugenlose Umgestaltung privater Wohnräume oder die Umsetzung gastronomischer Konzepte kostet. Mühe in der Vorbereitung, Geld für hochwertige Ausführung und Nerven bei der Umsetzung. Welche Möglichkeiten bestehen und worauf muss ich bei der Vergabe meines Projekts achten? Und wer gibt am Ende die Garantie, dass der gebuchte Betrieb den Vorstellungen gerecht wird? Aus diesem Grund ist die Wand Eins entstanden. Als eine Art Qualitätssigel für Handwerks- und Meisterbetriebe. Das Netzwerk ist neuen Mitgliedern gegenüber aufgeschlossen.

Quelle: Wand Eins/wh