17. Juli 2020

Ferienjob ist oft der Einstieg für einen festen Ausbildungsvertrag

Baufirmen bieten viele freie Ferienjobs. Foto: BBW

Im Gegensatz zu anderen Zweigen, bieten sich beim Bau zahlreiche Ferienjobs. Diese lohnen sich nicht nur kurzfristig. Denn sie bieten einen Einblick in Berufe. Zusammen mit Beratung können sie der Anfang einer Karriere sein.

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg aus der Automobil-, Metall- und Elektrobranche oder auch dem Hotel- und Gaststättengewerbe bieten derzeit wegen der Corona-Krise deutlich weniger oder gar keine Ferienjobs an. Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg weist hingegen darauf hin, dass es in zahlreichen Baufirmen im Land aktuell noch freie Ferienjobs gibt. „Gerade in den Sommerferien freuen sich die Betriebe, wenn sie durch Ferienjobber ein wenig Unterstützung auf ihren Baustellen bekommen, da ein Teil des Stammpersonals im Urlaub ist“, sagt Thomas Möller, Geschäftsführer der Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg. „Die Ferienjobs auf dem Bau sind meist gut bezahlt und eine ideale Gelegenheit, das Unternehmen selbst und die unterschiedlichen Bauberufe kennenzulernen“, sagt Möller. Oft könne ein Ferienjob auch der Beginn einer späteren Karriere in der Bauwirtschaft sein.

Stark in der Weiterbildung

Thomas Möller rät interessierten Jugendlichen, einfach bei einem Bauunternehmen vor Ort anzurufen und nach einem Ferienjob zu fragen. Bei den Ferienjobs handelt es sich in der Regel um einfache Bauhelfertätigkeiten, die man auch ohne Vorkenntnisse unter Anleitung leicht ausführen kann. Ganz nebenbei erhält man Einblicke in die komplexen Abläufe auf einer Baustelle und hat die Chance, den Firmenchef persönlich kennenzulernen, um womöglich einen festen Ausbildungsplatz zu bekommen. Möller verweist darauf, dass die Bauwirtschaft aufgrund ihres hohen Fachkräftebedarfs eine sehr ausbildungsstarke Branche ist. Seit Jahren steigt die Zahl der Auszubildenden und Ausbildungsbetriebe. Derzeit gibt es in Baden-Württemberg rund 6.800 Lehrlinge im Bau- und Ausbaugewerbe. Über 20 Ausbildungsberufe werden angeboten. Zahlreiche Baubetriebe im Land suchen für das kommende Ausbildungsjahr noch Auszubildende – vom Straßenbauer, über den Beton- und Stahlbetonbauer bis hin zum Baugeräteführer. Aber auch künftige Zimmerer und Stuckateure, Estrich- und Fliesenleger oder Garten- und Landschaftsbauer haben für September noch gute Chancen auf eine freie Lehrstelle. Informationen zu Ferienjobs und Lehrstellen werden zentral angeboten. Eine tolle Chance zusammen Geld zu verdienen und einen Beruf zu testen.

Quelle: BBW/wh