22. Juli 2020

Kollegenhilfe wird verlängert

Foto: Pixabay

Die Soka-Bau verlängert ihren Service, eine kostenlose Schaltung von Expressanzeigen, bis Ende September. Firmen, welche ihre Mitarbeiter aktuell nicht beschäftigen können, entlasten so andere Unternehmen. So werden Entlassungen vermieden. Unternehmen gewinnen qualifizierte Mitarbeiter für eine gewisse Zeit.

Die Soka-Bau bietet Bauunternehmen weiterhin bis zum 30.09.2020 die kostenlose Schaltung von Expressanzeigen auf ihrer Jobbörse an. Die Anzeigen gehen innerhalb von 24 Stunden online und sind 30 Tage auf bau-stellen.de verfügbar. Vor dem Hintergrund, dass aufgrund der Corona-Krise manche Baubetriebe ihre Arbeitnehmer nicht mehr ausreichend beschäftigen können, während zugleich andere Baubetriebe dringend Fachkräfte benötigen, möchte Soka-Bau die Baubetriebe darüber hinaus dabei unterstützen, Kurzarbeit und Entlassungen zu vermeiden und kurzfristig qualifizierte Arbeitskräfte für einen vorübergehenden Einsatz zu gewinnen. Soka-Bau bietet an, dabei eine Vermittlerrolle zu übernehmen: Betriebe, die kurzfristig Beschäftigte einem anderen Unternehmen überlassen möchten, können eine kostenfreie Anzeige auf bau-stellen.de schalten. Bei weiteren Fragen zu dieser Unterstützungsmöglichkeit können sich Bauunternehmen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Ein Merkblatt zum Thema Arbeitnehmerüberlassung/Kollegenhilfe gibt es auf der Internetseite soka-bau.de. Das macht den Austausch der Arbeitnehmer effizienter.

Kollegenhilfe bleibt wichtig

Betriebe des Baugewerbes dürfen Arbeitskräfte innerhalb der Branche verleihen, wenn der verleihende sowie der aufnehmende Betrieb seit mindestens drei Jahren unter den gleichen Rahmen- oder Sozialkassentarifvertrag fallen und eine Verleiherlaubnis der Agentur für Arbeit vorliegt. Eine schriftliche Anzeige bei der Agentur für Arbeit reicht bei einem brancheninternen Verleih von Arbeitskräften (Kollegenhilfe) dann aus, wenn der verleihende Baubetrieb weniger als 50 Beschäftigte hat und durch den maximal zwölfmonatigen Verleih Entlassungen oder Kurzarbeit vermieden werden sollen. Ein Gewinn für Arbeitnehmer um sicher gehen zu können, ihren Job behalten zu können.

Quelle: Soka-Bau/wh