31. Juli 2020

Individuelle Gestaltung

StoSignature Graphic 40. Foto: Sto

Anzeige

Gelungene Gestaltung beginnt im Kopf, setzt auf Fachwissen, nutzt geeignete Materialien und nicht zuletzt Kunstfertigkeit. Das gilt auch für Putzfassaden. Auf dem Weg von der Idee zum Resultat vermittelt die StoSignature-Fassadensystematik zwischen Vision und Umsetzung. Dabei zeigt sie sich als Lösung für fast jede Wünsche.

Fassadenputz ist fast unbegrenzt gestaltbar. Viele Jahre lang schien diese Gestaltbarkeit vergessen, es dominierten unbunte, einfache Flächen. Doch seit einigen Jahren entwerfen immer mehr Planer wieder neue Ideen und interpretieren die vielgestaltigen Möglichkeiten des alten Werkstoffs mit Freude an Form und Farbe. Neues wird erprobt, Altes wiederentdeckt. Beides braucht das Wissen um den Werkstoff: Welche Parameter spielen welche Rolle? Was lässt sich wie kombinieren? Um solche Fragen mit System beantworten zu können, wurde StoSignature entwickelt – die Systematik für Putzfassaden. Sie schafft Ordnung zur Ästhetik, und gibt der Inspiration einen Überblick.

Putz lädt wie kaum ein anderer Werkstoff zum Experimentieren ein: Die Oberfläche kann rau oder fein sein, texturiert, graphisch überarbeitet. Er tritt in seiner Materialfarbigkeit auf, getönt oder um weitere Farben und Lasuren ergänzt. Kombinationen mit Natursanden, Glaspartikeln und anderen Materialien erweitern das Feld der Möglichkeiten weiter. StoSignature gliedert diese Ausdrucksformen in einer klaren Systematik, in der Baufachleute ihre Ideen wiederfinden, weiterentwickeln und einfach aufbauen und umsetzen können.

Unendliche Möglichkeiten der Gestaltung, aktive Unterstützung mit viel Service

Vier Basis-Texturen (Fine, Rough, Linear, Graphic) bilden die StoSignature-Grundlage. Sie können vielfältig ausgeformt werden, additive Effekte (Putz auf Putz, deckende oder lasierende Anstriche, Granulate) spannen den Bogen für die Gestaltung weit auf. Die große Zahl der Farbnuancen – und ihre Kombinationsmöglichkeiten – lassen diesen Bogen weiter wachsen. Mit der individuellen Handschrift der Fachhandwerker entsteht dann eine einzigartige, individuelle Fassade.

Der Systemgedanke kennt aber nicht nur Material, er umfasst auch Services. Gerade ein digitales Mustercenter präsentiert vielfältige Ideen für das Gestalten mit Putz. Reale Muster sind über den Sto-Ansprechpartner zu beziehen so wollen die Muster die endgültige Entscheidung leichter machen. Während der Ausführung betreuen auf Wunsch Sto-Fachleute die Handwerker auch direkt auf dem Gerüst.

Quelle: Sto/wh