15. Januar 2021

Startschuss für Handwerkersoftware für das Bauhauptgewerbe

Foto: OpenHandwerk

Anzeige

Eine Kooperation von openHandwerk und BRZ Deutschland GmbH bietet Handwerksbetrieben aus dem Bauhauptgewerbe die smarte cloudbasierte und integrierte Lösung zur erfolgreichen Steuerung ihres Handwerksbetriebs. 

 

Pünktlich zur BAU ONLINE 2021 geben das Berliner Start-up openHandwerk und BRZ Deutschland ihre Kooperation bekannt. Dadurch profitieren Handwerker und kleine Baubetriebe aus dem Bauhauptgewerbe ab sofort von einer cloudbasierten Komplettlösung bestehend aus Software und Services, die punktgenau auf die Bedürfnisse von Handwerksbetrieben zugeschnitten ist.  „Wir organisieren Bauunternehmen“, sagt Ronny Straube, Leitung der Kundenberatung und Mitglied der Geschäftsleitung bei BRZ Deutschland. „Im Rahmen unserer Strategie haben wir für unsere innovative Cloud-Plattform BRZ 365 eine Lösung für Handwerksbetriebe des Bauhauptgewerbes gesucht, die diesen ermöglicht, ortsunabhängig, mobil und skalierbar ihre Angebote und Aufträge effizient zu erledigen. Handwerksbetriebe brauchen den Rücken frei für ihr Kerngeschäft beim Kunden und auf der Baustelle“, sagt Straube. BRZ würde seit Jahren sehr erfolgreich kaufmännische Outsourcing-Services bieten.  „Die Kooperation von BRZ und openHandwerk ist ein echter Mehrwert für Handwerksbetriebe des Bauhauptgewerbes“, sagt Martin Urbanek, Geschäftsführer von openHandwerk. „Einfach kostenfreien Account unter BRZ365.openhandwerk.de anlegen und starten“, sagt Urbanek. Und will damit Handwerk erleichtern.

Quelle: OpenHandwerk / Wolfram Hülscher