30. April 2021

Hochergiebig und natürlich: Der XERAL Perlite-Grundputz

Hochergiebig und natürlich: Der XERAL Perlite-Grundputz
Dämmstoffe mit dem Baustein Perlite bilden die Basis für optimale Wärmedämmung. Foto: XERAL

Anzeige

Der XERAL PG Perlite-Grundputz ist das neueste Produkt der Interbran Baustoff GmbH. Dieser rein mineralische Kalk-Zement-Putz ist höchst ergiebig im Gebrauch.

Der Name Perlit bezeichnet wissenschaftlich das chemisch und physikalisch umgewandelte Material Obsidian, welches damit zu den Gesteinen gezählt wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird auch der Begriff vulkanisches Glas verwendet. Seit Jahrtausenden sind Perlite als Baustoff und in der Landwirtschaft bekannt. Im Verlauf der Umwandlung wird der harte Obsidian durch kleine Risse in etwa erbsengroße Glaskügelchen oder -scherben zerlegt und verfügt dann über die typisch perlitischen Eigenschaften. Sobald durch die Risse der Kontakt mit Wasser entsteht, beginnt die Entglasung. Aus dem amorphen Glas entsteht durch die Bildung kleiner Kristalle (Quarz, Cristobalit und Feldspat) ein Gestein von bläulich-grüner, bräunlicher oder grauer Farbe.

Perlit enthält bis zu zwei Prozent Wasser und hat eine Schüttdichte als Rohperlit von etwa 900 bis 1.000 kg/m³. In einem thermischen Behandlungsprozess wird Perlit durch ein Verfahren zum Aufglühen bei Temperaturen bis 1.000 °C gebracht. Bei diesem Aufblähprozess wächst das Volumen von Perlit um das 18 bis 20-fache. Bei einer Schüttdichte von 50 bis 100 kg/m³ wird eine Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,040 bis 0,070 W/(m K) erreicht. Die Technologie der XERAL Baustoffe erlaubt eine Optimierung der Wärmeleitfähigkeit auf Werte bis λ = 0,028 W/(m K). Zusätzlich zu optimalen Werten im Bereich Wärmeschutz erfüllen Perlite höchste Anforderungen im Brandschutz und sorgen für ein geregeltes Raumklima.

Verarbeitung des Perlite-Grundputzes

Der XERAL Perlite-Grundputz kann maschinell oder händisch verarbeitet werden. Bei einer maschinellen Verarbeitung ist der Einsatz der bekannten Maschinentechnik möglich. Für eine optimale wirtschaftliche und technische Verarbeitung steht bei Bedarf eine optimierte Maschinenausrüstung für die bewährte Maschinentechnik zur Verfügung. Durch den Leichtzuschlagstoff Perlite erhöht sich signifikant die Ergiebigkeit, dadurch sinkt der benötigte Materialbedarf an der Baustelle auf rund ein Drittel. Bisherige Grundputze benötigen mehr als das Dreifache an Materialeinsatz.

XERAL Perlite-Grundputz kann auf allen tragfähigen Untergründen für den Innen- und Außenputz verarbeitet werden. Er eignet sich ebenso für schwere Untergründe wie Beton oder Kalksandstein, aber auch für sehr leichte Untergründe wie porosierte Ziegel, Wärmedämmziegel, Leichtbetonsteine oder Porenleichtbeton. Der XERAL Perlite-Grundputz ist bei Renovierung und Sanierung zum Ausgleich von größeren Putzdicken geeignet sowie ideal als diffussionsoffener Ausgleichsputz unter Innendämmplatten.

Charakteristika des XERAL Perlite-Grundputzes:

  • Höchst ergiebig mit einem Verbrauch von nur ca. 3,0 kg/m² je 10mm Auftragsstärke
  • Druckfestigkeit ≥ 2 N/mm2
  • Für Innen und Außen
  • Ist ein Faserleichtputz Typ II
  • Baustoffklasse A1
  • sehr gute Diffusionsoffenheit
  • beste ökologische Bewertungen: ressourcenschonend durch höchste Ergiebigkeit; 100 % recyclingfähig
  • Energieeinsparung durch Erhöhung der Oberflächentemperaturen auf den Innenwänden

Quelle: XERAL / Delia Roscher