04. Mai 2021

Chancen und Potenziale digitaler Prozesssteuerung im Handwerk

Chancen und Potenziale digitaler Prozesssteuerung im Handwerk
Prozessoptimierung im Betrieb ist das Thema der Veranstaltung am 6. Mai 2021. Foto: Pixabay

Anzeige

Am 6. Mai 2021 findet die hybride Veranstaltung „Hurra; der Betrieb plant sich alleine!“ des Netzwerkes Offensive Mittelstand statt. Teilnahme ist begrenzt vor Ort möglich sowie online über MS-Teams.

Welche Prozesse laufen wie in meinem Unternehmen ab? Wie kann ich sie erkennen, steuern und optimieren? Und wie kann ich dabei das Wissen der Mitarbeiter und anderer Betriebe für mich nutzbar machen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser hybriden Veranstaltung, in deren Rahmen Hilfsmittel und best-practise Lösungen vorgestellt werden, um so das Thema Prozessoptimierung auch für den eigenen Betrieb anzugehen. Die Lösungen wurden in den Projekten DigiGAAB und GeZU 4.0 entwickelt und zeigen in der Praxis erprobte Vorgehensweisen auf.

Programm

10:30 - 10:45 Uhr: Begrüßung und Einführung. Achim Sieker, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

10:45 - 11:15 Uhr: „Was läuft wie in meinem Betrieb?“ Arbeitsabläufe durch Prozesse bewusstmachen, transparent darstellen und optimieren (Prof. Hermann Hütter, Hochschule Karlsruhe)

11:15 - 11:45 Uhr: „Sag dem Wandel, dass ich komme!“ Über die Möglichkeiten, die betrieblichen Prozesse selbst zu steuern oder von äußeren Plattformen gesteuert zu werden (Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung (FST), Projekt DigiGAAB)

11:45 – 12:30 Uhr Pause

12:30 – 12:40 Uhr: Die innerbetriebliche Perspektive: Wissen der Mitarbeiter nutzen – DigiGAAB Experimentierraum (Dr. Roland Falk, Kompetenzzentrum Ausbau und Fassade; Projekt DigiGAAB)

12:40 – 12:50 Uhr: Zusammenarbeit mit der Offensive gutes Bauen. Stephan Gabriel Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA)

12:50 – 13:00 Uhr: Die überbetriebliche Perspektive: Wissen anderer Betriebe nutzen – Die GeZu 4.0 Experimentierräume (Angelika Stockinger, Offensive Mittelstand, Projekt GeZu 4.0)

13:00 – 14:00 Uhr: Parallele Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe 1 Innerbetriebliche Prozesse

Joachim Berendt: Von Unternehmern Lernen / Wissen der Mitarbeiter im Betrieb mitnehmen

Arbeitsgruppe 2 Betriebsübergreifende Prozesse

Dr. Achim Loose: Gewerkeübergreifende Zusammenarbeit / Gewerkeübergreifendes Lernen

14:00 – 14:30 Uhr: Präsentation der Arbeitsergebnisse

Ab 14:30 Uhr: Virtueller Rundgang im Experimentierraum am Branchenzentrum für Ausbau und Fassade (Thomas Nothacker, Dr. Roland Falk, Branchenzentrum Ausbau und Fassade, Projekt DigiGAAB)

Eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern kann am 6. Mai 2021 vor Ort im Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade, Siemensstr. 6 – 8 | 71277 Rutesheim, teilnehmen. Ebenso ist eine Online-Teilnahme über MS-Teams möglich. Die Veranstaltung geht von 10:30 Uhr bis 10:30 Uhr, der virtuelle Check-In beginnt ab 10:15 Uhr.

Anmelden können sich Interessierte unter: http://www.offensive-mittelstand-bw.de/aktuelles/hurra-der-betrieb-plant-sich-alleine/