27. Mai 2021

Recyclingglas: versorgungssicher und umweltfreundlich

Recyclingglas: versorgungssicher und umweltfreundlich
Leichtbauplatten aus Verolith (l.) und aus Blähglas (r.). Foto: Verotec

Anzeige

Durch ein speziell entwickeltes Verfahren entstehen hochwertige Materialien für den Bau. So werden Ressourcen und die Umwelt geschont.

Mit Blick auf die Versorgungssicherheit stehen Baustoffe auf Basis von vulkanischem Glasgestein im Fokus, da das Ursprungsmaterial weltweit verfügbar ist. In einem speziellen Herstellungsverfahren entstehen leichte, rein mineralische Microhohlkugeln, wie Verolith von Verotec, die zur Herstellung von Leichtbauplatten und dreidimensional gestaltbaren Bauelementen für den Fassadenbau und den exklusiven Innenausbau von Yachten verwendet werden.

Ein weiteres Beispiel sind Bauplatten aus Blähglas. Basis ist Glasgranulat, welches aus der Wiederverwertung von Einwegflaschen und Überschüssen der industriellen Glasherstellung gewonnen wird. Die ressourcenschonenden Baustoffe sind weitgehen unabhängig von derzeit knapper werdenden Rohstoffquellen. Sie zeichnen sich zudem durch ihre bautechnischen Eigenschaften aus: Sie sind hochstabil und dennoch flexibel, leicht im Gewicht und leicht zu verarbeiten. Zudem sind sie diffusionsoffen, schimmelhemmend und nichtbrennbar. Blähglas-Bauplatten bewähren sich in Innenräumen, Feuchträumen und im Außenbereich. Außerdem sind sie in einer akustisch wirksamen Version verfügbar.

Quelle: Verotec / Delia Roscher