19. Juli 2021

Einer der Besten: Stuckateur-Azubi aus Ratingen erhält Werkzeugkoffer

Sichtlich stolz ist Robert Neiz auf seine Auszeichnung. Foto: BZB Krefeld
Sichtlich stolz ist Robert Neiz auf seine Auszeichnung. Foto: BZB Krefeld

Anzeige

Aufgrund seiner sehr guten Leistungen gehört Robert Neiz aus Ratingen zu den besten Auszubildenden im Stuckateurhandwerk und wurde dafür beim bundesweiten Bestenwettbewerb 2021 der Sto-Stiftung ausgezeichnet.

Eine wohlverdiente Anerkennung, denn nach nur 2,5 Jahren hat Robert Neiz seine Ausbildung zum Stuckateur mit der Note 1,0 abgeschlossen. Neben seinen sehr guten schulischen und praktischen Leistungen lobte Thomas Morgenroth, Bildungsgangleiter der Stuckateur*innen des Albrecht-Dürer-Berufskollegs, seinen Schüler für sein außergewöhnliches Sozialverhalten und seine absolute Zuverlässigkeit. Eigenschaften, die sowohl im Schulalltag als auch im Betrieb und bei der überbetrieblichen Ausbildung im BZB Krefeld stets positiv auffielen.

Robert Neiz hat klare Ziele für seine Zukunft: Neben seinem erklärten Ziel, dem Meister, möchte er alles dafür tun, den Beruf des Stuckateurs oder der Stuckateurin populärer zu machen und mit seinem Wissen und Können auch neue angehende Stuckateur*innen zu den Besten auszubilden.

Ausbilder Herr Kuphal (Fa. Volker Kuphal Putz & Stuck GmbH), BZB Ausbilder Dieter Stempel und BZB Vorstand Jörg Ottemeier, wohnten der Ehrung „ihres Besten“ bei. Die Auszeichnung und der Gewinn des wertvollen Werkzeugkoffers der Sto Stiftung hat auch sie – die zusammen auf einige Jahre Berufserfahrung zurückblicken können – mit großem Stolz erfüllt.

Quelle: Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) / Delia Roscher