06. September 2021

Internationales Trockenbau-Know-how

Knauf bietet grundlegende Informationen für den deutschen Markt wie Verarbeitungs-Clips und die technische Unterlage W11 jetzt in bis zu 11 Sprachen an. Foto: Knauf

Anzeige

Sein Trockenbau-Fachwissen bietet Knauf jetzt außer in Deutsch in 11 weiteren Sprachen an. Verarbeitungs-Clips und technische Unterlagen stellt der Systemanbieter in den häufigsten auf dem Bau in Deutschland gesprochenen Sprachen bereit.

Auf deutschen Baustellen werden viele Sprachen gesprochen. Fachkräfte mit Migrationshintergrund bringen zwar Fachwissen mit, sind aber mit den hier geltenden Normen und Verarbeitungsrichtlinien nicht immer im Detail vertraut. Im Bereich Trockenbau ist Knauf Know-how daher jetzt außer in Deutsch in 11 weiteren Sprachen verfügbar. Dazu hat Knauf auf seiner Website unter www.knauf.de/international einen mehrsprachigen Info-Bereich geschaffen. Zum Start werden Video-Playlists in den häufigsten Baustellensprachen bereitgestellt: Serbisch, Kroatisch, Türkisch, Bulgarisch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Ungarisch, Ukrainisch und Tschechisch. Das Angebot umfasst Anleitungsvideos und – zunächst auf einige Sprachen begrenzt – auch die Standarddokumentation W11 Metallständerwände. Weitere Unterlagen sollen sukzessive folgen. „Ausgewählt wurden die beliebtesten Videos aus unserem Youtube-Kanal. Sie vermitteln Grundlagen- und Detailwissen“, erläutert Ben de Sain, Leiter Marktmanagement Trockenbau bei Knauf. Die weitgehend selbsterklärenden Videos sind nicht vertont. Wo es kurze Texteinblendungen in deutscher Sprache gibt, werden diese in Untertiteln übersetzt. Das macht sie leicht verständlich.

Verständliche Info

Zielgruppe sind Mitarbeiter mit Migrationshintergrund in einheimischen Unternehmen genauso wie Mitarbeiter von ausländischen Unternehmen, die auf dem deutschen Markt arbeiten. „Die Videos und Unterlagen vermitteln Trockenbau-Fachkräften einfach und nachvollziehbar die technischen Standards und Besonderheiten, die auf dem deutschen Markt gelten“, führt Ben de Sain weiter aus. Dies könne zum Beispiel als Ergänzung zu kurzen Unterweisungen auf der Baustelle geschehen und von den Trockenbaumonteuren eigenständig jederzeit wiederholt werden. Mit dem Web-Angebot will Knauf die Ausführungsqualität und ungestörte Bauabläufe sicherstellen, aber auch Erfahrungen sammeln. Wenn die mehrsprachigen Informationen auf entsprechend große Resonanz treffen, werden weitere Clips und Dokumentationen übersetzt.

Quelle: Knauf / Wolfram Hülscher