25. Oktober 2021

Landesleistungswettbewerbe 2021 an der Bayerischen BauAkademie

Siegerehrung Landesleistungswettbewerb der Stuckateure 2021 – Der Prüfungsausschuss und die Gewinner: 1. Platz Erol Kipti, 2. Platz Nasir Saeedi. Foto: Bayerische BauAkademie 2021

Anzeige

Julian Schreiner ist erster Landessieger im Landesleistungswettbewerb des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerks an der Bayerischen BauAkademie. Im Landesleistungswettbewerb der Stuckateure geht der erste Platz an Erol Kipti, der Zweite an Nasir Saeedi.

Vom 6. bis 7. Oktober 2021 haben sich vier der bayerischen Kammerbesten der diesjährigen Gesellenprüfungen im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk in der Bayerischen BauAkademie in Feuchtwangen getroffen, um den Landestitel zu erringen.

Nachdem der Vorsitzende der Prüfungskommission, Günther Kropf, die anspruchsvolle Aufgabe vorgestellt hatte, gaben die Fliesenlegergesellen zwei Tage lang ihr Bestes, um auf Platz eins des Siegertreppchens zu stehen. Dabei war nicht nur exaktes Arbeiten gefragt, sondern auch die knappe Zeit musste gut eingeteilt werden, um das Werkstück rechtzeitig fertig zu stellen.

Am Ende setzte sich Julian Schreiner, Gerhard Reithmayr oHG aus Sankt Wolfgang im äußerst knappen Rennen durch. „Schön ist es. Ein gutes Gefühl“, antwortete er nach der Bekanntgabe des Siegers. „Da hat sich die ganze Arbeit gelohnt!“ Er konnte sich gegen drei weitere Teilnehmer aus den Handwerkskammern Unterfranken, Schwaben und Niederbayern-Oberpfalz behaupten und ist nun qualifiziert für den Bundesleistungswettbewerb, in dem er sich mit den Siegern der anderen Bundesländer Deutschlands messen kann.

Zeitgleich traten für das Stuckateurhandwerk zwei frischgebackene Stuckateurgesellen an, den Sieg nach Hause zu holen. Im Landesleistungswettbewerb der Stuckateure holte Erol Kipti aus Nürnberg den Sieg, Nasir Saeedi wurde Zweiter.

 „Wir haben wieder einmal herausragende Leistungen von allen Teilnehmern gesehen. Gratulation dem Sieger und allen Mitstreitern! Mit dieser Leistung geht Bayern gut aufgestellt in die Bundesentscheide und ich drücke unseren Bayerischen Landessiegern die Daumen.“ gratulierte Gabriela Gottwald, Geschäftsführerin der Bayerischen BauAkademie zusammen mit dem Prüfungsausschuss.

Die Bayerische BauAkademie ist das Fort- und Weiterbildungszentrum des Bayerischen Baugewerbes. An dem Standort Feuchtwangen werden jährlich rund 3.500 Teilnehmer in etwa 500 Kursen in den Bereichen Bautechnik, Baumaschinentechnik, Management, Baurecht, Digitalisierung und EDV für den Bau unterrichtet. Quelle: Bayerische BauAkademie / Wolfram Hülscher