16. Dezember 2021

Organischer Unterputz: Trocken in Rekordzeit

Verkürzte Fassadenarbeiten durch schnellere Trocknungszeiten. Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA
Verkürzte Fassadenarbeiten durch schnellere Trocknungszeiten. Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

Anzeige

Mit dem organischen Unterputz StoArmat Classic HD mit HybridDrying (HD) Technology kann man auch bei nasskaltem Wetter an der Fassade arbeiten. Die Technologie verkürzt die Abbinde- und Trocknungszeit.

Bauarbeiten im Freien werden im Herbst und Frühjahr schnell vom Wetter ausgebremst. Um Ausfallzeiten zu minimieren, hat Sto Baustoffe im Programm, die sich ab 1 Grad Celsius und bei hoher Luftfeuchtigkeit sicher verarbeiten lassen und schneller abbinden (QuickSet Technology (QS) für organische, FastTrack Technology (FT) für mineralische Produkte). Mit diesen Technologien eingestellte Klebe- und Armierungs-massen, Putze und Deckbeschichtungen können auch unter nasskalten Bedingungen appliziert werden.

Frühregenfestigkeit und schnellere Durchhärtung

Nun gibt es eine neue Lösung für organische Unterputze: die HybridDrying Technology. Sie beschleunigt nicht nur die Verfilmung an der Oberfläche, sondern auch die Trocknungszeit des organischen Unterputzes StoArmat Classic HD. Dieser vereint zwei Vorteile: die optimale Frühregenfestigkeit (durch QS-Technologie) und die schnellere Durchhärtung durch HD-Technologie, optimal für das Temperaturspektrum von 1 bis 15 Grad Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit. In der Regel können die nächsten Arbeitsschritte spätestens nach vier Tagen folgen.

Die Verarbeitung

Im Deckel des 23 Kilogramm-Eimers befindet sich ein 250 Gramm-Beutel mit dem StoAdditiv HD, das der Fachhandwerker im Beutel kurz durchknetet und direkt vor der Verarbeitung dem Unterputz beimischt. Durch das Unterrühren wird der Schnell-Trocknungsprozess aktiviert. Die Topfzeit von 1 bis 2,5 Stunden lässt dennoch genügend Zeit für die Verar-beitung. StoArmat Classic HD ist im StoTherm Classic S1 die Lösung für die nasskalte Zeit, denn der Armat Classic HD erfüllt wie der Armat Classic S1 die Kriterien der Nichtbrennbarkeit.

70 Tage gewonnen

Mit dem breiten Sto-Programm für kühles Wetter verlängert sich die Fassadensaison um bis zu 70 Tagen. Weiterer wirtschaftlicher Vorteil: Verkürzte Fassadenarbeiten reduzieren auch die Gerüststandzeiten.

Quelle: Sto / Delia Roscher