27. April 2022

Holzfenster pflegen statt streichen

Das Pflegeöl wird mit einem weichen Lappen sehr dünn aufgetragen und nach rund 15 Minuten auspoliert. Foto: Kreidezeit Naturfarben
Das Pflegeöl wird mit einem weichen Lappen sehr dünn aufgetragen und nach rund 15 Minuten auspoliert. Foto: Kreidezeit Naturfarben

Anzeige

Hochwertige, mit Standöl oder Holzlasur gestrichene Holzfenster können mit etwas Pflegeöl aufgefrischt werden. So kann ein aufwendiger Renovierungsanstrich mitunter Jahre hinausgeschoben werden.

Die Holzoberflächen sollten halbjährlich auf Verunreinigungen und Beschädigungen geprüft und bei Bedarf gereinigt und gepflegt werden, so Meißners Empfehlung. Den Zeitaufwand beziffert er mit gerade einmal fünf bis sechs Minuten pro Fenster. Und die lohnen sich. Denn die Pflegebehandlung trägt maßgeblich zum Werterhalt und zur Langlebigkeit der Fenster bei.

Dafür zunächst die Holzrahmen mit einer hochwertigen Olivenölseife reinigen. Sie wird mit einem Schwamm und warmem Wasser verwendet und befreit das Holz auch von hartnäckigem Schmutz und kleinen Pilzstellen. Von herkömmlichen Reinigern wie beispielsweise Spülmitteln rät der Fachmann ab, da sie von der Witterung eingefressenen Schmutz nicht effizient entfernen.

Im zweiten Schritt folgt die Behandlung der Stellen im Holz, die ihren Glanz verloren haben. Hierzu das aus Lein- und Standöl bestehende Pflegeprodukt mit einem weichen Lappen sehr dünn auftragen und nach rund 15 Minuten auspolieren, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Während die Leinölbestandteile tief ins Holz eindringen, die ausgebleichten Farbpigmente auffrischen und dem Holz seine ursprüngliche Farbintensität zurückgeben, sorgt das Standöl für einen dauerhaften Oberflächenschutz.

Weniger ist mehr

Wichtig dabei ist, das Pflegeöl wirklich nur auf die verwitterten Stellen aufzutragen. „Weniger hilft hier mehr“, betont der Fachmann vom Naturfarbenhersteller Kreidezeit. „Ein Auftragen auf intakte Holzbereiche hat keinerlei Nutzen, sondern kann sogar eine klebrige und stark glänzende Oberfläche hinterlassen. Je achtsamer und selektierter das Öl aufgetragen wird, desto besser ist das Ergebnis.“ Das Kreidezeit Fensterpflege-Set besteht ausschließlich aus ökologischen Zutaten. Sämtliche Inhaltsstoffe sind in der freiwilligen Volldeklaration ausgewiesen.

Wer seine Fensterrahmen in Schuss halten will, ist für gewöhnlich mit dem Fensterpflege-Set von Kreidezeit reichlich ausgestattet. Es enthält jeweils 100 Milliliter Olivenölseife und Pflegeöl und reicht für circa fünf Quadratmeter. Für großflächigere Anwendungen – beispielsweise zur Pflege von Fachwerk oder Spielgeräten – sind die Komponenten auch einzeln und in größeren Gebinden erhältlich.

Quelle: Kreidezeit Naturfarben / Delia Roscher