20. Juni 2022

Save the Date: BSS Schimmelkonvent in Coburg

Der BSS-Vorstand: (v.l.) Dr. Wolfgang Lorenz, Stefan Betz, Karin E. Götz. Foto: BSS
Der BSS-Vorstand: (v.l.) Dr. Wolfgang Lorenz, Stefan Betz, Karin E. Götz. Foto: BSS

Am 22. September 2022 findet in der Coburg der BSS (Bundesverband Schimmelpilzsanierung) Schimmelkonvent statt. Die kompakte Tagesveranstaltung mit begleitender Ausstellung gibt Praxistipps für eine erfolgreiche Sanierung von Schimmelschäden.

Wer beruflich mit Schimmel in Gebäuden in Berührung kommt, sollte über die wesentlichen Inhalte der aktuellen Leitfäden und Richtlinien informiert sein. In hochaktuellen Vorträgen vermittelt der BSS Schimmelkonvent Praxistipps zur erfolgreichen Sanierung von Schimmelschäden. Die Teilnehmer*innen werden über den Schimmelleitfaden des Umweltbundesamtes informiert. Das Konsenspapier ist die maßgebende Richtlinie für die Beurteilung von Schimmel in Wohngebäuden.

Auch das Thema Gefährdungsbeurteilung bei der Schimmelsanierung wird besprochen sowie Fragen zu Schimmelschäden im Versicherungsrecht, Werkvertragsrecht und Mietrecht. Auf der begleitenden Ausstellung werden Produkte zur Schadensprävention und zur wirtschaftlichen Sanierung von Schimmelschäden präsentiert.

„Mit dem Programm des BSS Schimmelkonvent sind wir ganz nah an der Praxis. Im Vortrag „Der Schimmel muss weg“ bündelt das BSS Expertenteam seine Sachkompetenz. Hier möchten wir den Teilnehmern wertvolle Tipps für die Sanierung und die Einordnung von Gutachten mitgeben“, sagt Dr. Wolfgang Lorenz, stellv. Vorsitzender des BSS e.V.

Das Kongresshaus Rosengarten in Coburg bietet Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Der Ticketpreis (Frühbucherrabatt) beträgt bei einer Onlinebuchung bis zum 31. August 2022 170,00 Euro. BSS-Mitglieder*innen zahlen 100,00 Euro. Im Preis sind Getränke und das Mittagsbuffet enthalten. Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen, die als Betroffene mit Schimmel konfrontiert werden, wie Mitarbeitende von Immobilienverwaltungen und Wohnungsbaugesellschaften, Planer*innen und Architekt*innen, Arbeitssicherheitsbeauftragte und Hygienebeauftragte oder Handwerksbetriebe, Mitarbeiter*innen von Städtischen Verwaltungen und Gebäudemanagement. Weitere Informationen zum Tagungsprogramm und zur Onlinebuchung sind über die Internetseite www.schimmelkonvent.de erhältlich. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben zur Corona-Prävention statt; ein entsprechendes Hygienekonzept wird umgesetzt.

Quelle: Bundesverband Schimmelpilzsanierung / Delia Roscher